Seminar DSGVO
Business

DSGVO

Ihr Fahrplan für die praktische Umsetzung
Mit Sebastian Herting,David Oberbeck
Videoseminar mit 9 Lektionen, 109 Minuten
Das lernen Sie in diesem Seminar

Inhalt

Datenschutz geht alle etwas an!

Egal, ob Sie gerade ein Start-up gründen, Freiberufler oder Teamleiter eines großen Unternehmens sind. Lernen Sie jetzt in 100 Minuten, was Sie zur neuen EU-DSGVO wissen müssen. In diesem Videoseminar der ZEIT Akademie erfahren Sie, was sich seit dem 25. Mai 2018 geändert hat und worauf Sie jetzt achten müssen. Die Digitalisierung in Form von länderübergreifenden Cloud-Diensten, Mobile first, Big Data und zahlreichen Social-Media-Tools macht den Datenschutz zu einem immens wichtigen Grundrecht. Im Seminar erhalten Sie konkrete Hilfe in Form von vorgefertigten Formularen für Ihr Datenschutzmanagement und lernen, wie Sie die Daten Ihrer Abteilung oder Ihres Unternehmens nachhaltig und effizient organisieren können.

Kompakte Schulung für mehr Sicherheit

Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung der beiden Rechtsanwälte und Datenschutzbeauftragten Sebastian Herting und David Oberbeck, die Ihnen anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis Tipps zur Umsetzung der DSGVO zeigen. Mit dieser kompakten Schulung sind Sie auf der sicheren Seite. Von der Benennung des Datenschutzbeauftragten über die Erstellung der geforderten Dokumentation bis hin zu der Organisation des Datenschutzmanagements erfahren Sie alles. Die beiden Experten führen Sie in den neun Video-Lektionen durch die juristischen Anforderungen der neuen DSGVO. Zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulichen Ihnen, wie leicht die Umsetzung in Ihrem Unternehmen sein kann.

9 Lektionen, 109 Minuten

Lektionen

01

Einführung: Welche Bedeutung hat Datenschutz in einer digitalisierten Welt?

Mit der DSGVO soll das Datenschutzrecht für die Herausforderungen einer digitalisierten Welt fit gemacht werden. Die Grundrechte der Menschen auf den Schutz ihrer persönlichen Daten sollen zum einen gewahrt werden, zum anderen soll aber auch der freie Verkehr personenbezogener Daten gewährleistet sein. Was bedeutet dies für Unternehmen? Welche Änderungen gibt es? An welche Pflichten muss sich gehalten werden?

Mit der DSGVO soll das Datenschutzrecht für die Herausforderungen einer digitalisierten Welt fit gemacht werden. Die Grundrechte der Menschen auf den Schutz ihrer persönlichen Daten sollen zum einen gewahrt werden, zum anderen soll aber auch der freie Verkehr personenbezogener Daten gewährleistet sein. Was bedeutet dies für Unternehmen? Welche Änderungen gibt es? An welche Pflichten muss sich gehalten werden?

02

Der Datenschutzbeauftragte: Welche Aufgaben hat ein Datenschutzbeauftragter, und welche Anforderungen werden an ihn gestellt?

In dieser Lektion geht es um den Datenschutzbeauftragten. Dieser ist Berater, Unterstützer und Anlaufstelle für Fragen rund um die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Unsere Dozenten Sebastian Herting und David Oberbeck erläutern unter anderem, ab wann Sie dazu verpflichtet sind, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, und welche Qualifikationen dieser mitbringen sollte.

In dieser Lektion geht es um den Datenschutzbeauftragten. Dieser ist Berater, Unterstützer und Anlaufstelle für Fragen rund um die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Unsere Dozenten Sebastian Herting und David Oberbeck erläutern unter anderem, ab wann Sie dazu verpflichtet sind, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, und welche Qualifikationen dieser mitbringen sollte.

03

Das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten: Was verbirgt sich hinter dieser Pflichtdokumentation, und wie kann sie pragmatisch erstellt werden?

Die meisten Unternehmen sind dazu verpflichtet, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Das Verzeichnis stellt eine strukturierte Übersicht der Verarbeitung personenbezogener Daten dar und sollte lückenlos geführt werden.

Was muss dabei alles dokumentiert werden, welche Fragen müssen geklärt sein, und wann muss dies vorgelegt werden?

Die meisten Unternehmen sind dazu verpflichtet, ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Das Verzeichnis stellt eine strukturierte Übersicht der Verarbeitung personenbezogener Daten dar und sollte lückenlos geführt werden.

Was muss dabei alles dokumentiert werden, welche Fragen müssen geklärt sein, und wann muss dies vorgelegt werden?

04

Die Zulässigkeit der Verarbeitung: Wann dürfen personenbezogene Daten verarbeitet werden?

Im Datenschutzrecht gilt ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Bevor personenbezogene Daten verarbeitet werden, muss immer geprüft werden, ob eine Erlaubnis vorliegt. Die zentrale Vorschrift ist hier Artikel 6 DSGVO, in dem die Erlaubnistatbestände aufgezählt sind. Ab wann ist die Datenverarbeitung legitim? Was gibt es für Rechtfertigungsgründe des Artikels 6 DSVGO?

Im Datenschutzrecht gilt ein Verbot mit Erlaubnisvorbehalt. Bevor personenbezogene Daten verarbeitet werden, muss immer geprüft werden, ob eine Erlaubnis vorliegt. Die zentrale Vorschrift ist hier Artikel 6 DSGVO, in dem die Erlaubnistatbestände aufgezählt sind. Ab wann ist die Datenverarbeitung legitim? Was gibt es für Rechtfertigungsgründe des Artikels 6 DSVGO?

05

Die Datenverarbeitung im Auftrag: Worauf muss bei der Einbindung von Dienstleistern und Cloud-IT geachtet werden?

In dieser Lektion wird die Auftragsverarbeitung vorgestellt. Diese liegt vor, wenn personenbezogene Daten durch externe Dienstleister verarbeitet werden und die Verarbeitung streng weisungsgebunden erfolgt. Die Auftragsverarbeiter sind sorgfältig auszuwählen, durch einen AV-Vertrag zu binden und regelmäßig zu kontrollieren.

Im Rahmen der Auftragsverarbeitung bleibt der Auftraggeber für die Datenverarbeitung verantwortlich.

In dieser Lektion wird die Auftragsverarbeitung vorgestellt. Diese liegt vor, wenn personenbezogene Daten durch externe Dienstleister verarbeitet werden und die Verarbeitung streng weisungsgebunden erfolgt. Die Auftragsverarbeiter sind sorgfältig auszuwählen, durch einen AV-Vertrag zu binden und regelmäßig zu kontrollieren.

Im Rahmen der Auftragsverarbeitung bleibt der Auftraggeber für die Datenverarbeitung verantwortlich.

06

Die Rechte der betroffenen Person: Wie können die Informationspflichten und Betroffenenrechte praxisgerecht umgesetzt werden?

Mit der DSGVO kommen auf Sie detaillierte Informationspflichten zu. Schon bei der Erhebung von Daten müssen die passenden Informationen bereitgestellt werden, zum Beispiel durch die Datenschutzerklärung der Website. Die betroffenen Personen sollen in die Lage versetzt werden, die Verarbeitung ihrer Daten zu überblicken. Die Informationspflichten bilden dabei die Grundlage für die Wahrnehmung der weiteren Betroffenenrechte.

Mit der DSGVO kommen auf Sie detaillierte Informationspflichten zu. Schon bei der Erhebung von Daten müssen die passenden Informationen bereitgestellt werden, zum Beispiel durch die Datenschutzerklärung der Website. Die betroffenen Personen sollen in die Lage versetzt werden, die Verarbeitung ihrer Daten zu überblicken. Die Informationspflichten bilden dabei die Grundlage für die Wahrnehmung der weiteren Betroffenenrechte.

07

Die Informationssicherheit: Was sind geeignete technische und organisatorische Maßnahmen der Datensicherheit?

Personenbezogene Daten dürfen nur dann verarbeitet werden, wenn die Sicherheit der Daten gewährleistet werden kann. Dazu müssen Sie geeignete technische und organisatorische Maßnahmen treffen, um Cyberattacken, Datenmissbrauch und sonstige Pannen wirksam zu verhindern. Die Dokumentation dieser Maßnahmen ist ein wichtiger Baustein für Ihr Informationssicherheitskonzept.

Personenbezogene Daten dürfen nur dann verarbeitet werden, wenn die Sicherheit der Daten gewährleistet werden kann. Dazu müssen Sie geeignete technische und organisatorische Maßnahmen treffen, um Cyberattacken, Datenmissbrauch und sonstige Pannen wirksam zu verhindern. Die Dokumentation dieser Maßnahmen ist ein wichtiger Baustein für Ihr Informationssicherheitskonzept.

08

Die Datenschutz-Folgenabschätzung: Wann und wie muss diese Risikoprognose durchgeführt werden?

In dieser Lektion wird ein neues Werkzeug vorgestellt, nämlich die Datenschutz-Folgenabschätzung. Unsere Dozenten erklären, wann diese Risikoprognose durchgeführt werden muss und wie die praktische Durchführung aussieht.

In dieser Lektion wird ein neues Werkzeug vorgestellt, nämlich die Datenschutz-Folgenabschätzung. Unsere Dozenten erklären, wann diese Risikoprognose durchgeführt werden muss und wie die praktische Durchführung aussieht.

09

Das Datenschutz-Management: Wie kann die Umsetzung der DSGVO nachweisbar sichergestellt werden?

Unsere Dozenten erläutern, wie Sie den Datenschutz steuern können und so Ihr Unternehmen von einem reaktiven Umgang und den damit einhergehenden Risiken weg zum aktiven Management der Datenschutzprozesse entwickeln.

Unsere Dozenten erläutern, wie Sie den Datenschutz steuern können und so Ihr Unternehmen von einem reaktiven Umgang und den damit einhergehenden Risiken weg zum aktiven Management der Datenschutzprozesse entwickeln.

Bestellen

Wählen Sie Ihr Seminar

  • Online

    129,00
    DSGVO
    Überall auf jedem Endgerät verfügbar: 9 Video-Lektionen mit einer Gesamtspielzeit von ca. 100 Minuten im Online-Stream
    Keine Wartezeit: Mit dem Online-Zugang sofort nach dem Kauf starten!
    Begleitmaterial: Umfangreiches und hochwertiges E-Book mit nützlichen Links, wichtigen Listen und Mustern zum Download, wie z.B. dem Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
    Keine Wartezeit: Nach dem Kauf sofort starten!
    Hinweis: Dieses E-Book können Sie nur auf Geräten lesen, die EPUB-fähig sind. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren FAQ
  • Abo 19,99
    ZEIT Abo
    Umfangreich: Neben diesem Seminar haben Sie mit dem ZEIT Akademie Abo Zugriff auf das gesamte Online-Seminar-Angebot mit mehr als 150 Stunden Lernerlebnis
    Flexibel: Schauen Sie die Seminare Ihrer Wahl auf Ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone wann und wo Sie wollen
    Innovativ: Unser Portfolio wächst stetig – freuen Sie sich zukünftig auf weitere spannende Seminare
    Individuell: Flexibles Lernen von zu Hause aus – ohne Zeitdruck, Lernpläne oder Vorgaben

Überblick

Alle Formate auf einen Blick

  Online Online Jahresabo Jahresabo
Zugriff auf das gesamte Online-Seminar-Angebot
Zugang zu Videos im Online Stream
Kurs sofort Verfügbar nach dem Kauf (z.B. als Online Stream)
Begleitbuch als pdf zum Download
Videos auf DVD
gebundenes Begleitbuch
keine Versandkosten
Preis 129,00  inkl. MwSt. 19,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Lernen Sie von den Besten

Über unsere Dozenten

SEBASTIAN HERTING

Sebastian Herting ist Rechtsanwalt für Datenschutz- und Online-Recht und zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV). Seit 2010 berät er namhafte Unternehmen beim Aufbau ihres Datenschutz-Managements und der Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen. Der Datenschutzexperte ist Gründungspartner der Hamburger Datenschutzkanzlei und Geschäftsführer der Gesellschaft für transparenten Datenschutz. Durch den Studienschwerpunkt Information und Kommunikation kam Sebastian Herting zum Datenschutzrecht und hat seitdem diverse Arbeiten und Fachaufsätze auf diesem Gebiet veröffentlicht. Während des Referendariats war er unter anderem in der Datenschutzaufsichtsbehörde Berlin tätig. Er ist gefragter Referent für Veranstaltungen und Webinare und versteht es, auch trockene Rechtsthemen lebendig und anschaulich zu vermitteln.

DAVID OBERBECK

Rechtsanwalt David Oberbeck berät vorwiegend im Datenschutz- und Wettbewerbsrecht und ist zusätzlich als zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) für Unternehmen bestellt. Als anerkannter Sachverständiger für IT-Produkte (rechtlich) beim Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein ist er für die datenschutzrechtliche Zertifizierung von IT-Produkten im Einsatz. Oberbeck hält regelmäßig Vorträge und gibt Seminare zu den Themen Datenschutz, IT-Sicherheit und Wettbewerbsrecht. Als Autor der Fachzeitschrift »Datenschutz-Berater« veröffentlicht er Fachbeiträge zu aktuellen Entwicklungen aus der Rechtsprechung zum Datenschutz. Seit 2018 gehört er dem Autorenteam des Praxiskommentars Auernhammer DSGVO/BDSG an.

Trailer

Ein Blick in das Seminar

Das Seminar besteht aus Lektionen im Videoformat und einem Kurs- und Begleitbuch. Hier finden Sie einige Ausschnitte aus dem Seminar.

play_circle_outlined
DSGVO Begleitbuch
Das Buch zum Seminar

In der Serie ZEIT Akademie Business ist das umfangreiche E-Book »DSGVO - Ihr Fahrplan für die praktische Umsetzung« erschienen. Auf 41 Seiten werden die Inhalte des Seminars kompakt zusammengefasst. Die beiden Autoren, die Rechtsanwälte für Datenschutzrecht Sebastian Herting und David Oberbeck, helfen Ihnen mit Tipps zur Neuorientierung ab Mai 2018. Für die Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung im Alltag helfen Muster zum Download. Weiterhin können Sie anhand von weiterführenden Links das Gelernte direkt anwenden.

Bewertungen

Das sagen unsere Kunden
4.5
4.5
(Durchschnitt aller Bewertungen)
star_ratestar_ratestar_ratestar_ratestar_rate 50%
star_ratestar_ratestar_ratestar_rate 50%
star_ratestar_ratestar_rate 0%
star_ratestar_rate 0%
star_rate 0%
4
St. Josefs Indianer Hilfswerk e.V. Johann Kovaltchuk

gut gemacht

5
Alexander Hundenborn

Sehr guter Split zwischen rechtlicher Theorie und operativer Praxis.

4
Nicole Fritz-Bleeck

guter Überblick auch für Laien

5
Möller & Förster GmbH & Co. KG

Das DSGVO-Seminar von RAe S. Herting und D. Oberbeck: Sehr gut strukturiert. Sehr Kompetent. Sehr verständlich vorgetragen. Absolut empfehlenswert !

PageLines