203 Bewertungen
Unser Gehirn
Wie wir denken, lernen und fühlen
Mit Prof. Dr. Onur Güntürkün und Ulrich Schnabel
Videokurs mit 11 Kapiteln, 253 Minuten
Gratislektion ansehen Im Abo enthalten

Unser Gehirn

Wie wir denken, lernen und fühlen
Mit Prof. Dr. Onur Güntürkün und Ulrich Schnabel
Videokurs mit 11 Kapiteln, 253 Minuten
Jetzt starten
Das lernen Sie in diesem Kurs

Inhalt

Was interessiert Sie am Seminar Unser Gehirn besonders?

Die Hirnforschung belegt, dass das Gehirn eine gewaltige Lernmaschine ist. Ständig speichert es Informationen. Wie ein rastloser mentaler Staubsauger saugt es Bilder, Worte, Bewegungen, Informationen auf und verwandelt einen ...

... Teil davon in das Kurzzeitgedächtnis. Nicht immer bleibt das Wichtigste im Langzeitgedächtnis abgespeichert. In jedem Fall steuert das 1,3 Kilogramm leichte Organ unsere Handlungen und Gefühle.

Ist Intelligenz Schicksal? Und lässt sich das Gehirn trainieren oder gar austricksen?

In 10 kompakten Lektionen gibt Prof. Dr. Onur Güntürkün einen einzigartigen Einblick in die Wissenschaft der Hirnforschung. Der herausragende Vertreter seines Faches kann komplexe Zusammenhänge verständlich vermitteln. Er lässt uns das zentrale menschliche Organ besser verstehen. Anhand von vielen interessanten Experimenten erläutert der Professor für Biopsychologie die Geheimnisse unserer "Schaltzentrale" im Kopf, den organischen Aufbau des Gehirns, das Erinnern und das Vergessen. Abgerundet werden die Lektionen durch spannende Diskussionen zwischen dem studierten Physiker, Wissenschaftsredakteur der ZEIT und Moderator Ulrich Schnabel und Professor Güntürkün. Dabei können Sie sich quasi selbst beim Mitdenken beobachten!

11 Kapitel, 253 Minuten

Kapitel

01

Ein einzigartiges Organ - Warum unser Gehirn so besonders und so enorm leistungsfähig ist

Wie ist es möglich, dass ein biologisches Organ von gerade mal 1,3 kg Gewicht das gesamte Innenleben eines Menschen erzeugen und verarbeiten kann und zudem so leistungsfähig ist? Dieser zentralen Frage widmet sich Prof. Dr. Güntürkün.

Wie ist es möglich, dass ein biologisches Organ von gerade mal 1,3 kg Gewicht das gesamte Innenleben eines Menschen erzeugen und verarbeiten kann und zudem so leistungsfähig ist? Dieser zentralen Frage widmet sich Prof. Dr. Güntürkün.

02

Wie wir die Welt wahrnehmen - Von der Repräsentation der Welt in unserem Kopf

Optische Täuschungen verblüffen uns immer wieder, denn sie sind nicht nur unterhaltsam, sondern machen uns zugleich klar, wie leicht sich unsere Wahrnehmung täuschen lässt. Prof. Dr. Güntürkün erklärt, warum wir die Welt nicht exakt so sehen, hören oder fühlen, wie sie tatsächlich ist.

Optische Täuschungen verblüffen uns immer wieder, denn sie sind nicht nur unterhaltsam, sondern machen uns zugleich klar, wie leicht sich unsere Wahrnehmung täuschen lässt. Prof. Dr. Güntürkün erklärt, warum wir die Welt nicht exakt so sehen, hören oder fühlen, wie sie tatsächlich ist.

03

Wie lernen wir? Vom Einfluss der äußeren Umstände

Wie ein mentaler Staubsauer saugt das Gehirn Bilder, Worte und Informationen auf und verwandelt Teile davon in Gedächtnis. Doch nicht immer bleibt das Wichtigste hängen. Der Dozent zeigt anhand spannender Experimente und anschaulicher Beispiele, wie das Lernen und unser Gedächtnis funktioniert.

Wie ein mentaler Staubsauer saugt das Gehirn Bilder, Worte und Informationen auf und verwandelt Teile davon in Gedächtnis. Doch nicht immer bleibt das Wichtigste hängen. Der Dozent zeigt anhand spannender Experimente und anschaulicher Beispiele, wie das Lernen und unser Gedächtnis funktioniert.

04

Wie funktioniert mein Gedächtnis - Die ausgefeilte Verarbeitung unserer Erinnerungen

Wir haben nicht ein Gedächtnis, sondern viele verschiedene Gedächtnisarten. Diese haben wiederum unterschiedliche Gehirnspeicher und Funktionsweisen. Prof. Dr. Güntürkün gibt in dieser Lektion einen Überblick zu Aufbau und Funktion unseres Gedächtnissystems – vom Langzeit- bis zum Kurzzeitspeicher.

Wir haben nicht ein Gedächtnis, sondern viele verschiedene Gedächtnisarten. Diese haben wiederum unterschiedliche Gehirnspeicher und Funktionsweisen. Prof. Dr. Güntürkün gibt in dieser Lektion einen Überblick zu Aufbau und Funktion unseres Gedächtnissystems – vom Langzeit- bis zum Kurzzeitspeicher.

05

Wie Erinnerungen entstehen - Warum wir Wichtiges vergessen und mitunter Falsches behalten

Viele Menschen klagen darüber, dass sie Dinge vergessen, die sie gern im Gedächtnis behalten würden. Aber die wenigsten wissen, dass sie auch Erinnerungen an Episoden ihres Lebens besitzen, die nie stattgefunden haben. Der Dozent erklärt, wie es dazu kommt, dass wir einerseits manches vergessen und uns andererseits an nie Geschehenes erinnern.

Viele Menschen klagen darüber, dass sie Dinge vergessen, die sie gern im Gedächtnis behalten würden. Aber die wenigsten wissen, dass sie auch Erinnerungen an Episoden ihres Lebens besitzen, die nie stattgefunden haben. Der Dozent erklärt, wie es dazu kommt, dass wir einerseits manches vergessen und uns andererseits an nie Geschehenes erinnern.

06

Wenn das Gedächtnis versagt - Wie es zu geistigen Ausfällen kommt und was man dagegen tun kann

Warum werden wir im Alter vergesslich? Und weswegen erinnern sich äußerst vergessliche Menschen noch am besten an ihre Kindheit? Prof. Dr. Güntürkün zeigt auf, wie es zu Gedächtnisverlust kommt, wie das beste kognitive Training für Ältere aussieht und warum Musizieren und Lesen effizienter sind als das sogenannte Gehirnjogging.

Warum werden wir im Alter vergesslich? Und weswegen erinnern sich äußerst vergessliche Menschen noch am besten an ihre Kindheit? Prof. Dr. Güntürkün zeigt auf, wie es zu Gedächtnisverlust kommt, wie das beste kognitive Training für Ältere aussieht und warum Musizieren und Lesen effizienter sind als das sogenannte Gehirnjogging.

07

Was macht ein Gehirn intelligent? Warum manche schneller denken und Intelligenz kein Schicksal ist

Intelligenz ist die Fähigkeit, Probleme durch Mechanismen des Denkens zu lösen. Diese Intelligenz lässt sich messen und durch einen einfachen Wert, den Intelligenzquotienten (IQ), ausdrücken. Doch was genau ist der IQ? Und wie wird er gemessen? Der Hirnforscher widmet sich der Intelligenz und erläutert, warum sie wenig mit Schicksal zu tun hat.

Intelligenz ist die Fähigkeit, Probleme durch Mechanismen des Denkens zu lösen. Diese Intelligenz lässt sich messen und durch einen einfachen Wert, den Intelligenzquotienten (IQ), ausdrücken. Doch was genau ist der IQ? Und wie wird er gemessen? Der Hirnforscher widmet sich der Intelligenz und erläutert, warum sie wenig mit Schicksal zu tun hat.

08

Vom Wert der Emotionen - Warum Gefühle so wichtig sind

An die Allgegenwart unserer Gefühle sind wir so gewöhnt, dass wir uns ein Leben ohne Emotionen gar nicht vorstellen können. Und doch gibt es Menschen, die kaum einen Zugang dazu haben. Der Dozent erklärt die Funktion der Emotionen, was passieren würde, wenn uns diese fehlen würden und wieso wir Emotionen auch als Handlungsmuster beschreiben können.

An die Allgegenwart unserer Gefühle sind wir so gewöhnt, dass wir uns ein Leben ohne Emotionen gar nicht vorstellen können. Und doch gibt es Menschen, die kaum einen Zugang dazu haben. Der Dozent erklärt die Funktion der Emotionen, was passieren würde, wenn uns diese fehlen würden und wieso wir Emotionen auch als Handlungsmuster beschreiben können.

09

Das asymmetrische Gehirn - Warum wir links und rechts so unterschiedlich denken

Unsere Hirnhälften haben sich jeweils auf besondere Fähigkeiten spezialisiert. Normalerweise stehen beide in regem Austausch miteinander – doch das ist nicht immer der Fall. Prof. Dr. Güntürkün widmet sich der Asymmetrie des Gehirns und zeigt auf, warum wir links und rechts so unterschiedlich denken.

Unsere Hirnhälften haben sich jeweils auf besondere Fähigkeiten spezialisiert. Normalerweise stehen beide in regem Austausch miteinander – doch das ist nicht immer der Fall. Prof. Dr. Güntürkün widmet sich der Asymmetrie des Gehirns und zeigt auf, warum wir links und rechts so unterschiedlich denken.

10

Können Hirnforscher Gedanken lesen? Von den Möglichkeiten und Grenzen einer spannenden Disziplin

Die Neurowissenschaft hat in den letzten zehn Jahren viel Aufmerksamkeit bekommen. Ihr wird sehr viel zugetraut; manchmal zu viel. Doch wie sieht es aus in der Disziplin: Können Hirnforscher Gedanken lesen oder sind sie noch frei? Prof. Dr. Güntürkün führt in den Stand der Forschung ein und offenbart mögliche Grenzen in der Entwicklung.

Die Neurowissenschaft hat in den letzten zehn Jahren viel Aufmerksamkeit bekommen. Ihr wird sehr viel zugetraut; manchmal zu viel. Doch wie sieht es aus in der Disziplin: Können Hirnforscher Gedanken lesen oder sind sie noch frei? Prof. Dr. Güntürkün führt in den Stand der Forschung ein und offenbart mögliche Grenzen in der Entwicklung.

11

Gespräch: Ein Besuch am Wissenschaftskolleg zu Berlin

Ist das menschliche Gehirn die Krone der Schöpfung? ZEIT Redakteur Ulrich Schnabel trifft Hirnforscher Prof. Dr. Güntürkün am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Hier kommen Forscher unterschiedlichster Disziplinen zusammen und tauschen sich aus. Ein spannendes Gespräch über die Forschung und die großen, noch offenen Rätsel des Gehirns.

Ist das menschliche Gehirn die Krone der Schöpfung? ZEIT Redakteur Ulrich Schnabel trifft Hirnforscher Prof. Dr. Güntürkün am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Hier kommen Forscher unterschiedlichster Disziplinen zusammen und tauschen sich aus. Ein spannendes Gespräch über die Forschung und die großen, noch offenen Rätsel des Gehirns.

Ihr Abo im Überblick

  • Abo ab 19,99
    ZEIT Abo
    Neben diesem Kurs können Sie über 70 Video-Kurse & Webinare unbegrenzt streamen
    Inhalte von über 150 renommierten Expert*Innen
    Zugriff auf alle neu erscheinenden Kurse
    Zugriff auf exklusives Begleitmaterial
    Mit der Downloadfunktion der App alle Videos auch offline genießen
Lernen Sie von den Besten

Über unsere Dozent*innen

Prof. Dr. Onur Güntürkün
Präsentiert von

Prof. Dr. Onur Güntürkün

Professor Güntürkün zählt zu den führenden Neurowissenschaftlern Deutschlands und ist als Professor für Biopsychologie an der Ruhr-Universität Bochum tätig. Er ist Mitglied des Wissenschaftskollegs zu Berlin sowie Mitglied zahlreicher anderer wissenschaftlicher Gesellschaften. Für seine Arbeit wurden ihm mehrere Ehrendoktorwürden verliehen. Des Weiteren wurde Professor Güntürkün u.a. mit der Verdienstmedaille von Nordrhein-Westfalen und dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis ausgezeichnet.
Ulrich Schnabel
Gespräche mit

Ulrich Schnabel

Der studierte Physiker Ulrich Schnabel ist ZEIT-Redakteur, Autor und Moderator. Bis 2005 war er stellvertretender Leiter des Ressorts Wissen und hat bereits zahlreiche Artikel und Bücher zum Thema »Hirnforschung« veröffentlicht. Ein besonderer Fokus seiner Arbeit stellt die Vermittlung von Wissenschaft dar. Ulrich Schnabel wurde u.a. mit dem Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus sowie dem Werner und Inge Grüter-Preis für Wissenschaftsvermittlung ausgezeichnet.

Trailer

Ein Blick in den Kurs

Der Kurs besteht aus Kapiteln im Videoformat. Hier finden Sie einige Ausschnitte aus dem Kurs.

Unser Gehirn Begleitbuch
Das Buch zum Kurs

Das Hardcover-Buch mit dem Titel »Unser Gehirn - Wie wir denken, lernen und fühlen« ist in der Reihe der ZEIT Akademie erschienen. Auf 96 Seiten finden Sie die Inhalte des Seminars kompakt zusammengefasst. Prof. Dr. Onur Güntürkün und ZEIT-Redakteur und -Moderator Ulrich Schnabel runden ihre Diskurse mit ihren Literaturempfehlungen, hochwertigen Bildern und Grafiken ab. Aufwendige Illustrationen und Kernaussagen helfen Ihnen, das Gelernte über das zentrale menschliche Organ zu festigen.

Bewertungen

Das sagen unsere Kund*innen
4.8
4.8
(Durchschnitt aller Bewertungen)
star_ratestar_ratestar_ratestar_ratestar_rate 87%
star_ratestar_ratestar_ratestar_rate 9%
star_ratestar_ratestar_rate 2%
star_ratestar_rate 0%
star_rate 1%
5
H. Coldewey-zum Eschenhoff
Das Seminar war eine große Freude für mich. Viel Klarheit in den Erläuterungen, Offenheit gegenüber den Fragen von Ulrich Schnabel und eine wichtige Portion Demut in Bezug auf die Dinge, die noch nicht klar sind. Vielen Dank!
5
W. Von Below
Als Psychotherapeut habe ich das Seminar mit leidenschaftlicher Neugier und großem Vergnügen und Gewinn angeschaut. Ich bedanke mich herzlich.
4
M. Locker
Sehr interessant
5
K. Eichstädt
brillante Darstellung in Wort, Graphiken und filmischer Technik
5
K. Eichstädt
schön gemacht
5
H. Geraedts
Ich habe viel gelernt, viele offene Fragen sind zurückgeblieben, übrig bleibt aber ein großes Staunen über unser phantastisches menschliches Gehirn.
5
J. Neubert
Dieses Seminar ist meine erste Erfahrung mit der Zeit-Akademie und ich bin sehr froh hierfür "Unser Gehirn" ausgesucht zu haben. Einen besser dargebotenen und verständlicheren Überblick über den derzeitigen Stand der Hirnforschung kann ich mir nicht vorstellen. Dies gilt sowohl für die Prä- sentation seitens Prof. Dr. Güntürkün und das zugehörige Anschauungsmaterial, als auch für die zusammenfassenden Interviews am Ende jeder Lektion
5
H. Kreuzer
Großartiger Kurs. Sehr viel über die Funktion des Gehirns gelernt.
5
A. Mane-Bielfeldt
Interessant und besonders sympathischer und überzeugender Referent
5
O. Weinberg
Ausgesprochen gut präsentiert, wie das Gehirn funktioniert, und was für Grenzen es für das Verständnis seiner Funktionsweise gibt. Gut zu verfolgen, stets spannend, sehr hohe Kompetenz des Referierenden und auch daher überzeugend. Wunsch: Mehr über die konkreten Methoden der Hirnforschung zeigen -> welche Testverfahren und Analysemethoden gibt es? Wie wendet man sie an? Was waren die "Breakthrough"-Experimente, die zu den diversen im Seminar gemachten Aussagen führten?
5
J. Siedenburg
Sehr interessant
4
L. Grote
Sehr spannend und gut vermittelt. Eine Frage: Warum dehnt sich scheinbar die Zeit, wenn wir in Gefahr sind, wie bei einem Unfall, wo wir blitzschnell reagieren und scheinbar Zeit dazu haben zu überlegen, was zu tun ist?
5
R. Kubera
Fantastischer Einblick in unser Gehirn und letztendlich in uns selbst
5
S. Köhrsen
Prof. Güntürkün ist ein großartiger Dozent und Erzähler. Er hat den Kursinhalt sehr anschaulich und interessant geschaltet. Ganz besonders hat mir aber gefallen, wie er es mit so viel Ruhe und Klarheit schafft, seine eigene Begeisterung für das Thema zu vermitteln, womit er auch meine Begeisterung geweckt hat. Ich freue mich schon auf weitere Seminare mit ihm. Vielen Dank, Prof. Güntürkün!
5
H. Ebert
sehr informativ, einfach zugänglich, gut strukturiert
5
T. Giba
Sehr klare und zugleich spannende Präsentation eines komplexen Themas - ein äußerst gelungener Kurs, der zum Weiterstudium anregt. Vielen Dank!
5
G. Von Maltzahn
All die Informationen zur Hirnforschung waren sehr gut zusammengestellt und mit Beispielen sehr anschaulich vorgetragen.
5
Y. Duffe
Sehr interessante neue Aspekte zum Denken.
5
J. Koeppen
Sehr spannendes und interessantes Seminar.
5
L. Vanneste
You want in a short time a scientific adequate insight in your brain, just listen to Onur, who is also a professional storyteller.
5
N. Masman-Thier
gut und verständlich
5
M. Naumann-Etienne
Hervorragend! Abstrakt und konkret zugleich, mit vielen eye openers, z.B. Emotion in der Bedeutung von "Handlungspaket" oder "Bewegung".
4
Y. Kittner
Ein toller Einblick in unser Gehirn, wie es funktioniert und wie unterschiedlich wir die Dinge wahrnehmen.
5
K. Hoffmeister
Sehr aufschlussreich, gut präsentiert
4
A. Männel
Ein schön vielseitiger Überblick mit einer sehr angenehmen Darstellung (Struktur, Sprache, Beispiele). Ich hatte bereits einige Vorkenntnisse zur Gehirnanatomie und einzelnen Funktionen. Ich kann mir vorstellen, dass ohne diese die Kursinhalte teilweise doch schwieriger erfassbar gewesen wären.
5
M. Rohrbach
Spannend und vielfältig, mit vielen neuen Aspekten, von denen man als Laie sonst nichts hört.
3
F. Neugebauer
Es fehlt der Hintergrund des Wissenschaftlers
5
J. Jakob
Wir kannten einiges, fanden die Reihe aber trotzdem sehr interessant, weil sie einfach gut präsentiert war. Als Großfamilie mit drei diagnostizierten Autisten und mehreren Ü50-Personen, die mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem Spektrum sind, wäre ein Exkurs über Autismus und Neurodiversität generell interessant für uns. Hier kamen leider nur die üblichen Verletzungen zur Sprache. Aber wenn wir das alles sehen, fällt uns wieder auf, dass wir schon bei der banalen Wahrnehmung in einer anderen Galaxie leben, erst recht unser nichtverbaler Sohn und ein neffe, die nichtverbal sind und ganz in Bildern zu denken scheinen. Da sind 95% dunkler Materie im Weltraum wenig im Vergleich zu unserem Unwissen.
5
B. Konrad
Sehr inspirierend, sowohl der Seminarinhalt, als auch die Gespräche
5
P. Ruoff
Sehr lehrreich, viele Beispiele und anschauliche Erklärungen
5
T. Hartmann
Ein spannender, erkenntnisreicher und vielfältiger Überblick über Themen der Hirnforschung, präsentiert von einem empathischen und begeisternden Wissenschaftler.
1
P. Michalakelis
ich habe mich vertippt es sollten 5 Sterne sein! das Seminar hat mir ausserordentlich gut gefallen, sehr informativ und viele mir bisher nicht bekannte Erkenntnisse wunderbar übermittelt!!
5
B. Raddatz
Hervorragend
5
E. Meyer-Koch
hochspannend und verständlich, guter Zugang zu Theorien
5
A. Preußner
Hervorragendes Seminar, hoffe, mir 2 oder 3 wichtige Erkenntnisse merken zu können. ZEIT Akademie ist eine gute Veranstaltung.
5
E. Schober
Gratulation zu dieser interessanten und hervorragend aufbereiteten Präsentation. Ein sehr wichtiger Beitrag zur Wissenschaftsvermittlung, vor allem mit dem expliziten Hinweis auf die Grenzen und Aussagen wissenschaftlicher Erkenntnisse. Professor Güntürkir ist höchst “infektiös”, im positiven Kontext, er vermittelt ein Wissensgebiet mit Freude und Hingabe, er ist “Influencer” einmal anders betrachtet. Lasst ihn weiter erzählen, Danke
5
U. Altenfelder
Es war unheimlich spannend und faszinierend. Hätte noch länger zuhören können und hoffe auf Fortsetzung.
5
S. Götz
Ich fand das Seminar sehr erhellend und gut verstehbar, auch dank der in den Gesprächen enthaltenen Nachfragen von Herrn Schnabel
5
A. Tanzhaus
Hochinteressant und auch sehr gut geführte Interviews
5
M. Mlodischewski
Hoch interessant
1
H. Stolze
klar, gut verständlichund sehr anregend
5
F. Drewnick
Toll! Prof. Güntürkün schafft es mit seiner Begeisterung für die Hirnforschung die Zuhörer hierfür anzustecken und dabei erfrischend bescheiden zu bleiben. Er erklärt komplexe Zusammenhänge wunderbar anschaulich und einleuchtend und schafft es immer wieder zu überraschen! Ich habe viel gelernt und viel neues Verständnis über Hirnforschung hinzugewonnen.
5
A. Stern
Es war angenehm, zuzuhören, was an geschulter Sprechweise und verständlicher Ausdrucksweise sicher lag. Die Themen waren für den interessierten Laien gut ausgesucht, ich bekam einen Überblick und viele Einblicke, die kompakt zum Ganzen wurden.
5
I. Pischel
Sehr spannendes Seminar, habe viel gelernt.
5
R. Hofstetter
Fantastisch, wie Prof. Güntürkün dies aufbereitet hat, sehr lebendig, lehrreich
5
M. Kreß
Sehr inspirierend! Anschaulich und lehrreich.
4
S. Schlawien
ein sehr interessantes Seminar wodurch ein Grundwissen vermittelt wird. Für eine Wiederholung des gelernten wäre es gut eine bildliche Zusammenfassung zu haben. Danke für die Wissensvermittlung
5
A. Krajewski
Werde das Seminar weiter empfehlen
5
R. Herbertz
Ein spannendes Thema, ein faszinierender Vortrag. Danke!
5
R. Hofstetter
Wunderbar klar, lebendig dargestellt von diesem hervorragenden Prof. Güntürkan
4
S. Holz
Einfach bereichernd, sehr anschaulich und klar erklärt
4
H. Drechsler
Für einen 77-jährigen "Schüler" ein toller Gewinn.
5
E. Habekost
Inhaltlich sehr üerzeugend, großartig in didaktisch-methodischer Hinsicht.
5
K. Kleinert
Sehr spannende Grundlageneinführung zum Thema des menschlichen Gehirns!
5
H. Butscher
Inspirierend
4
M. Hamid
Gut und verstädlich
5
U. Bläsing
Gute und verständliche Präsentation trotz komplizierter Sachverhalte. Dialoge aus den Interviews sehr hilfreich.
5
J. Preisig
Ein unahrscheinlich guter, interessanter Referent, sehr gute Nachgespräche mit einem interessierten, Interviewer, der sehr gut nachfragte. Ich würde mir sehr gerne noch viele Themen von Prof. Güntürkün erklären lassen.
5
H. Feldmann
Der Kurs hat micht begeistert, die Leidenschaft des Dozenten beeindruckt und die klugen Fragen des Interviewers überrascht. So macht Lernen Spaß ...
5
S. Konrad
Hervorragender Vortrag und auch der Interviewer hat sehr seriös und kompetent das Gespräch geführt!
5
M. Meier
Interessante Diskussion der Funktionsweise unseres Gehirns und der Forschungsfelder dazu.
5
F. Pohl
Ein sehr informatives Seminar mit einem wirklich hervorragenden Professor.
5
D. Koldeweyh
Spannend, humorvoll, lehrreich, mehr davon!
5
D. Walenta
Ein sehr informatives Seminar mit einer sehr angenehmen Art des Vortrages!
5
L. Schwarz
Fantastisch!
4
E. Heiß
Informativ, gut verständlich, ab und zu sind Fragen aufgetaucht, die leide8r nicht gestellt werden konnten
5
A. Zu Solms
Ein sehr interessantes Seminar. Es wurde großartig erklärt und auf eine sehr sympathische Weise vorgetragen. Ich hätte gerne noch gewusst, wie sich unser Gehirn entwickelt, in der Schwangerschaft, aber auch in den ersten Jahren. Aber - das ist vielleicht ein anderes Seminar.
5
D. Strass
Sehr gut dargestellt und erläutert. Leider sind die Lektionen aber auch schon 6 Jahre alt.
5
J. Ferfer
Eine faszinierende, überraschende, interessante, anregende Reise in das Wissen der Hirnforschung mit einem charismatischen Professor, mit einem charmanten, klugen Fragensteller. Diese Art der Wissensvermittlung sind Sternstunden für das Lernen, sprachlich fantastisch formuliert - sehr klar, sehr strukturiert, verständlich und wertschätzend für Lernende und Laien. Dieses Seminar sollte jedem und jeder, die sich mit Lernen, mit Menschen, mit sich selbst beschäftigen zugänglich gemacht werden. Die Freude in den Augen des Professors zu seiner Forschung waren mir eine ganz besondere Freude. Absolut empfehlenswert
5
J. Ferfer
Sehr verständlich, ein äußerst sympathischer Mensch, sehr gut!
5
J. Bischof
Äußerst interessant!
5
P. Schauer
ein sehr informativer Kurs mit einem sehr angenehmen und sympatischen Prof. Güntürkün
5
P. Hombach
Sehr interessant und klar und verständlich vorgestellt
5
B. Micka
Das Gehirn und seine Funktionsweise wird von Herrn Prof. Dr. Güntürkün sehr gut erklärt. Ich habe jetzt ein viel umfassenderes Verständnis davon. Ich bin froh, dieses Seminar ausgewählt zu haben und empfehle es weiter.
5
M. Spangehl
Sowohl Professor Güntürkün als auch Herr Schnabel liefern in diesem Seminar eine Glanzleistung ab. Selten wird Wissenschaft so spannend, aber auch verständlich dargestellt. Ich finde es vor allem beachtenswert, dass Herr Güntürkün Problemlösungsansätze diskutiert und nicht seine Sicht der Wissenschaft als absolute Wahrheit darstellt. Dabei stellt Herr Schnabel spannende und herausfordernde Fragen. Von allen Zeit-Seminaren, die ich bisher abgeschlossen habe, gefiel mir dieses mit Abstand am besten.
5
T. Garn
Sehr viele neue Einblicke, wie wir Menschenund wie Lebewesen im allgemeinen beim Denken funktionieren. Faszinierend finde ich auch den schon von der Anlage des Wissenschaftszweiges her gegebenen interdisziplinären Ansatz derGehirnforschung .
5
M. Jordan
Sehr gut!
5
R. Fösel
Richtig spannend
5
E. Von Stegmann
Faszinierend
5
P. Niewerth
Eigentlich reichen die Sterne nicht, um Prof. Güntürgün zu bewerten. Wie und auf welche Weise er es versteht dieses komplexe Thema dem interessierten Laien näher zu bringen, ist einfach genial! Meinen ganz herzlichen Dank für diese Wissenserweiterung!
5
F. Selten
interessant, sehr verständmich
5
B. Kautz
Sehr anschaulich und hörbar gestaltet
5
H. Oser
Ein lehrreicher Einstieg in die Funktionsweise, der Lust macht, sich näher damit zu beschäftigen
4
W. Schacherl
Eine sehr kompakte Einführung in das Gebiet der Hirnforschung, die Neugierig macht und Lust auf mehr weckt.
5
I. Bunge
Prof. Güntürkün versteht es, die schwierigen Zusammenhänge der Hirnforschung spannend und verständnisvoll zu vermitteln. Heue, fünf Jahre nach der Realisation dieses Seminars, fände ich eine Fortsetzung überaus interessant.
5
S. Dranaz
spannend. gut verständlich. gut gemacht.
5
A. Boehrer
Interessant, anregend und zugleich anschaulich dargestellt. So macht Neues lernen Spaß.
5
. Duru
Ein sehr aufschlussreiches Seminar, verständlich und übersichtlich. Sehr zu empfehlen.
5
P. Koller
sehr gut u lehrreich
5
R. Gausepohl
ausgezeichnete Darlegung, verständlich und anregend
5
A. Kagerer
Ich habe durch das Seminar viele Informationen über das menschlichen Gehirn erhalten, worüber ich mir vorher nie Gedanken gemacht haben. Besonders gefielen mir die erwähnten Beispiele von Experimenten bzw. Vorfällen. Ich kann dieses Seminar sehr empfehlen.
5
W. Reckziegel
Sehr erfrischend und lehrreich, präzise erklärt
5
G. Schlegel
Spannend, sehr gut verständlich, hochinteressant,
5
I. Schiffler
Vielen Dank für das sehr lehrreiche Seminar
5
L. Kron
Super spannendes Seminar, das Einblicke in einen wahnsinnig interessanten Forschungsbereich gibt. Auch für Fachfremde gut nachvollziehbar!
5
I. Moritz
Ungeheuer spannend und informativ
5
G. Volkmann
Sehr anschaulich und abwechslungreich.
1
P. Schröder
gut
5
M. Hannappel
Verbindung und Zugriff waren oft nicht besonders gut.
5
L. Simon
Eine richtige, ausführliche, wissenschaftliche Vorlesung wäre jetzt gut.
5
D. Weber
Lehrreich und informativ
5
I. Janda
super, leicht verständlich, der Professor hat es wunderbar erklärt.
5
C. Berndt
Sehr lehrreich
5
F. Klarner
Ein komplexes Thema wurde sehr anschaulich, interessant und gut nachvollziehbar aufbereitet. Ein sehr sympathischer Dozent, der auch immer wieder auf die (noch vorhandenen) Grenzen seiner Wissenschaft hingewiesen hat, gleichzeitig aber die Begeisterung für sein Fach glaubwürdig vermittelt hat
5
M. Kiefer
Das war eine tolle Erfahrung für mich. Da ich ingesamt 5 Schlaganfälle hatte interesiert mich das Gehirn sehr!
5
R. Lackinger
tolles Seminar
5
S. Speicher
Bei diesem Seminar habe ich viel erfahren und gelernt. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, war spannend und interessant. Prof. Dr. Güntürkün hat für den Laien alles anschaulich erklärt. Seine Stimme und sein Sprechtempo fand ich sehr angenehm, es viel mir leicht zuzuhören. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Prof. Güntürkün und Ulrich Schnabel.
4
T. Jaksch
kompakter und anschaulicher Überblick über das Gebiet der Neuropsychologie
5
I. Hüttner
Ein interessantes Gespräch mit Einblicken in den interdisziplinären Austausch zwischen Forschern
5
C. Mathias
Sehr gutes Seminar
5
B. Pommerening
Informatives Seminar
5
S. Laabs
gute Gliederung und Darstellungen
5
M. Brenneisen
Herrn Prof. Güntürkün ist es gelungen ein so komplexes Thema auch für Laien bildlich darzustellen. Für mich gab es viele AHA-Momente
5
J. Kessel
Wird bei jeder Wiederholung besser
5
D. Drews
Prof. Güntürkün hält seine Vorträge für interessierte Laien anschaulich und verständlich. Das Seminar ist sehr gut aufgebaut, der rote Faden geht nie verloren. Prof. Güntürkün begeistert den Zuhörer für sein Gebiet der Hirnforschung und kann den Phänomenen gleichzeitig die alltägliche "Bodenhaftung" geben. Ein großes Dankeschön für dieses Lernvergnügen.
3
G. Weigl
Ein guter Überblick über den Stand der Hirnforschung. Bringt mein eingerostetes Wissen auf einen neueren Stand. Danke!
5
I. Schadauer
Begeisternd
5
M. Hollmann
Eine Reise in unser Gehirn und in den Kosmos der Möglichkeiten - einfach klasse. Verständlich und klar präsentiert.
5
J. Kessel
Genial, mann hat nachher mehr Fragen als Antworten und versteht sich selber besser.
5
L. Arnemann
Gut
5
A. Al Matar
Es war sehr Information und hat viele interessante Erkenntnisse erzeugt
3
A. Lange
gut
5
S. Marquardt
Es gab für mich etliche Antworten auf nie bewußt ausgesprochene Fragen und ich habe über mich und meinen Freundes- u. Familienkreis enorm viel gelernt. Die Reihenfolge und Auswahl der jeweiligen Fragestellungen hier passte also perfekt zu meinen Überlegungen.
5
C. Meyer
Nicht sehr Spannend
5
F. Szamosi
Sehr interessant und bodenständig, der Prof. Dr. Onur Güntürkün ist wirklich gut.
5
A. Zufuß
gut
5
T. Schwarz
sehr gut
5
J. Kessel
Klasse, gibt mir persönlich Anregungen für die eigene Zukunft.
4
A. Geiger
Sehr schönes Buch, für Laien gut nachvollziehbare Gedanken.
5
C. Dittmann
Ich habe viele wertvolle Informationen für mich mitgenommen
5
S. Scholl
Sehr sehenswert
5
I. Sandtmann
Exzellente Darstellung und Einführung in die Gehirnforschung.
4
D. Renz
Gut
5
S. Heindrichs
Sehr spannend und lehrreich.
5
W. Teuber
Bin immer wieder begeistert von diesem Referenten! Spannendes Thema gut erklärt, nützliches PDF-Dokument mit den wesentlichen Inhalten.
5
T. Ströh
Viel gelernt
5
B. Veith
Dies ist ein sehr interessantes Seminar das in gut verständlicher Darstellung und Form Einblicke in die Forschung über das/unser Gehirn gibt.
5
M. Leriche
Sehr schön!
5
K. Hoffmann
Sehr lehrreich und ansteckend für weitere Infos
5
K. Hoffmann
Eine sehr gute Darstellung, informativ und mir wohltuend
5
W. Binder
Sehr sympathischer und erkenntlich hochgebildeter Referent. Ein sehr komplexes Thema wurde sehr gut dargestellt. Ich freue mich schon auf die weiteren Seminare.
5
C. Kaiser
Exzellente Darstellung der Forschungsthemen um das Gehirn; Prof. Güntürkün war super und hat alles mit Beispielen sehr gut erklärt
5
B. Beste
Anschaulich und sehr angenehm in der Geschwindigkeit.
5
A. Welbes
Sehr umfangreich!
5
S. Lindner
Hervorragend
5
Ein User
Faszinierend und sehr gut gemacht.
5
G. Reitinger
toller aktueller Einblick mit guten Beispielen
5
S. Schulze
Einfach und verständlich. Mit vielen neuen Einsichten und Beispielen. Prof. Dr. Günturkün habe ich gern zugehört und werde mir auch sein 2. Seminar (Intelligenz) ansehen. Für alle, die sich überlegen ein Seminar zu buchen: Dieses Seminar wird nie langweilig. Auch die Interviews sind eine wertvolle Ergänzung, da sie zu einem die vorher vermittelten Erkenntnisse aufgreifen (Wiederholung), als auch weiterführende Fragen stellen.
5
P. Korntheuer
sehr gute Erläuterungen
3
E. De Luca
Für einen leichten Überblick und als Einstieg würde ich es empfehlen, aber ich hätte mir noch mehr Beispiele und Experimente gewünscht, um abstrakte Themen noch besser zu verstehen. Es ist in Summe doch sehr allgemein gehalten.
5
M. Hänel
Schwierige und komplexe Themen - verständlich erklärt. Präsentation der Lektionen kurzweilig.
4
S. Koch
Die ästhtische Gestaltung (Räume, Licht etc.) war sehr ansprechend und machte mir zusätzlich zum Inhalt Vergnügen. Der Lehrende war von der Sprechgeschwindigkeit, Ausdruck, Menschlichkeit sehr angenehm und ein ausgewiesener Experte. Die Zwischengespräche waren sehr interessant und durch das wirkliche Interesse des Moderators sehr inspirierend. Mich haben die Lektionen insbesondere im Hinblick auf das Lernen interessiert. Herzlichen Dank für diese tolle Arbeit und die Möglichkeit sich auch außerhalb der Universität auf ähnlichem Niveau zu bilden.
5
J. Bauerdick
Ein sehr gelungenes Seminar. Sehr verständlich, gut aufgebaut und abwechslungsreich. Daher hier meine Bewertung: Sehr gut
5
M. Bein
ich wollte viel lernen und das wurde mir durch die Vorlesungen und das Beiheft ermöglicht
5
N. Klich
excellent
5
R. Gaertig
Sehr interessant und verständlich!
5
J. Schmidt
Sehr gut gemachtes, interessantes Seminar mit einem hervorragendem Dozenten und tollen Fragen durch Ulrich Schnabel.
5
Ein User
Das Seminar verändert das Gehirn und gibt Selbstvertrauen! Nach Abschluss des Seminars kann ich mit meinen multiplen Defiziten besser umgehen. Ich weiß jetzt , dass die Narbe in meiner rechten Gehirnhälfte nicht nur die Ursache für meine linksseitige Spastik ist , sondern auch dafür verantwortlich sein kann, dass ich weder singen noch tanzen kann. Abschließend gibt Prof. Dr. Güntürkün einen Ausblick , was mit Hilfe der Neurowissenschaften und verantwortungsvollen Forschern möglich sein wird und somit gibt er Hoffnung für Menschen mit Behinderungen, ein eigenständigeres Leben zu führen. Besonders gefallen haben mir als Informatikerin die vergleichende Darstellung von Gehirn und Computer.
5
Ein User
Professor Gümtürkün hatte im vergangenen Jahr die Stiftungsprofessur für zehn Vorlesungen der Universität Mainz inne, die ein enormes Echo fand. Der größte Hörsaal war jedes Mal überfüllt, so dass man schon 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorlesung auf die Übertragung in einem anderen Raum ausweichen musste. Diese durchgehende Begeisterung der zahlreich erschienenen Studierenden und der vorwiegend "älteren Semester" lag bestimmt am außerordentlichen Interesse für diese aufregende Thematik, aber in diesem Fall auch an der fundierten und lebendigen Art, wie Prof. Gümtürkür seine Gedanken völlig frei vortrug und er es dabei in jedem Moment verstand, selbst komplexeste Zusammenhänge anschaulich und für jeden verständlich darzustellen. So schlug ihm jedes Mal wahrhaft stürmische Begeisterung entgegen, die er sehr gerührt entgegen nahm. Er hat von Anfang an in seiner bescheidenen und mitunter sehr amüsanten und oft humorvollen Art die ungetrübte Sympathie der Mainzer für sich gewonnen. Um mir meine dort gewonnenen Erkenntnisse nochmals zu vergegenwärtigen und diese zu vertiefen, bestelle ich dieses herausragende ZEIT- Seminar.
5
Ein User
Sehr gutes Seminar zum Selbststudium Ich finde, wenn man ein Produkt mit "sehr gut" bewertet, braucht man dies nicht weiter zu begründen.
5
Ein User
sehr gut aufgebaut u. sehr verständlich
5
Ein User
sehr gut und verständlich G-Funktion vermittelt
5
F. Wester
Vor einem halben Jahr hat mich Frau [Name entfernt], meine Psychotherapeutin, mit diesem Buch und den 4 DVDs bekannt gemacht. Seitdem habe ich mir des öfteren Lektionen dieser DVDs bei ihr angeschaut und bin beeindruckt von der Art, wie Herr Güntürkün solch komplzierte Sachverhalte sehr anschaulich präsentiert. Seine natürliche und verständliche Art, Erkenntnisse aus der Hirnforschung dem Zuschauer zu vermitteln, verdient große Hochachtung. Mir jedenfalls hat seine Einführung in die aktuelle Forschung sehr geholfen, viele Dinge besser zu verstehen, seit ich vor etwa 2 Jahren einen Schlaganfall erlitten habe. Vielen Dank Herr Güntürkün!
5
Ein User
... ich habe mir das Seminar über die letzten 4 Wochen sparsam verteilt angesehen, damit ich länger Freude daran habe. Das einzige, was man gegen das Seminar sagen kann: es ist leider zu kurz. Also wart ich mal auf mehr zu dem Thema von den beiden Herren.
4
Ein User
Gut! Dieser Kurs "Unser Gehirn" hat mich angeregt, mich wieder mit Themen zu beschäftigen, die nichts mit der Arbeit zu tun haben. Die Inhalte waren didaktisch gesehen, sehr gut aufbereitet und verständlich. Meiner Ansicht nach sollten die Lektionen ca. 45 - 60 Minuten dauern. Auf die Interviews kann ich verzichten, da sie nicht in die Tiefe gehen. Bernhard Schnabel
5
Ein User
Auch für Laien sehr gut verständlich. Sehr interessant Nach Hören der Online-Version kaufte ich auch die DVD, da ich ursprünglich nicht damit gerechnet hatte, dass diese Seminare so gut gestaltet und interessant auch für Laien sind. Zudem eine sehr sympathische Darstellung!
5
Ein User
Informativ und gut verständlich Der Vortragende gibt einen kurzweiligen und sehr informativen Einblick in die Funktion des Gehirns. Sehr empfehlernswert!
5
Ein User
Nach den ersten 4 Lektionen bin ich aufgrund der menschennahen und freundlichen Erklärungen, die außerdem gut verständlich sind, weiter wißbegierig und werde mir das komplette Seminar onlinekaufen. Danke an Prof. Güntürkün und DIE ZEIT.
5
Ein User
Sehr informativ und äußerst ansprechend Im Gegensatz zu dem einen oder anderen "Seminar" der Zeit-Akademie epfinde ich dieses als sehr gelungen, weil auch komplexe Inhalte gut verständlich und sehr anschaulich präsentiert, im besten Sinne vermittelt werden. Die wechslenden Drehorte, der Blick in die Kamera, von welcher Perspektive aus auch immer und nicht zuletzt Herrn Professor Dr. Onur Güntürküns Leidenschaft für sein Fach lassen die Lektionen äußerst kurzweilig erscheinen. Auch ein echter Gewinn sind die Interviews, weil die beiden Gesprächspartner "miteinander Können", Dialoge also stattfinden, in denen so etwas wie ehrlicher Austausch stattfindet. Gelegentlich tun sich dem Laien Fragen auf, weil sich einzelne Passagen nicht mit dem decken, was ich in Publikationen zur Hirnforschung bei Herrn Prof. Manfred Spitzer gelesen habe. Aber in diesem Sinne "wirkt" das Seminar ja perfekt, ich denke darüber nach und suche weiter nach Antworten auf Fragen, die ich zuvor nicht hatte.
5
Ein User
Vielen Dank für dieses Gratisseminar, welches mich so überzeugt hat, dass ich mich für den Volksschulkurs Englisch angemeldet habe. Erst hatte ich Zweifel, das ich zu lange und zu zeitaufwendig Vokabeln pauken muss. Ihr Seminar hat mich so begeistert,dass ich Freude am Training meines Gehirns finden werde.Vielen Dank
5
Ein User
Genau das was ich gesucht habe.
5
Ein User
ausgezeichnetes Werk;
5
Ein User
Sehr gutes Seminar zum Selbststudium Ich finde, wenn man ein Produkt mit "sehr gut" bewertet, braucht man dies nicht weiter zu begründen.
5
Ein User
klare Gliederung, gut verständlich, abwechslungsreich. Der Kurs ist meiner Ansicht nach wirklich sehr gut gemacht, klar gegliedert, auf Alltagssituationen angewendet, gut gefilmt, abwechslungsreich, gut bebildert; die Interviews bringen zusätzliche interessante Informationen. Er ist vor allem gut als Einstieg für Leser, die sich noch wenig oder nicht mit Gehirnforschung befasst haben. Es wäre hilfreich, bei Verwendung bestimmter Termini (z.B. "Voxel") diese im Bildschirm anzuzeigen. Es stimmt, dass sie dann im Buch nachgeprüft werden können; aber eine momentane Verunsicherung führt doch dazu, dass die Konzentration nachlässt. Didaktisch auch gut: die Kürze der Vorträge; sie übersteigen nicht die normale Zeitspanne der Konzentrations-fähigkeit. Ebenfalls positiv: mit der Lektüre online beginnen zu können, solange das Buch noch nicht eingetroffen ist - ich lebe im Sommer in Frankreich und konnte trotzdem gleich beginnen.
5
Ein User
Sehr gut gemachtes, spannendes Seminar. Didaktisch ausgezeichnetes Seminar, begleitet von einleuchtenden Grafiken und bestens abgerundet durch die Gespräche mit dem Wissenschaftsredakteur. Empfehlenswert für alle, die sich für das Funktionieren des Gehirns interessieren, auch wenn man schon einige Bücher zumThema gelesen hat.
5
Ein User
Das Seminar verändert das Gehirn und gibt Selbstvertrauen. Nach Abschluss des Seminars kann ich mit meinen multiplen Defiziten besser umgehen. Ich weiß jetzt , dass die Narbe in meiner rechten Gehirnhälfte nicht nur die Ursache für meine linksseitige Spastik ist , sondern auch dafür verantwortlich sein kann, dass ich weder singen noch tanzen kann. Abschließend gibt Prof. Dr. Güntürkün einen Ausblick , was mit Hilfe der Neurowissenschaften und verantwortungsvollen Forschern möglich sein wird und somit gibt er Hoffnung für Menschen mit Behinderungen, ein eigenständigeres Leben zu führen. Besonders gefallen haben mir als Informatikerin die vergleichende Darstellung von Gehirn und Computer.
5
Ein User
zwei plus Layout gut und gediegen gestaltet. Komplexe fachwissenschaftliche Zusammenhänge gut erläutert. Aus didaktischer und psychagogischer Sicht eine äußerst gut gelungene Veröffentlichung, die Respekt verdient! Weiter so, denn es gibt noch etliche wichtige u. interessante Fachgebiete. Mit herzl. Grüssen Reinhard Flasch
5
Ein User
Lehre kann richtig gut sein! Prof. Dr. Onur Güntürkün ist ein hervorragender Vermittler von komplexen Zusammenhängen. Für mich ist er eine tolle Entdeckung. Seine Reihe machte mir große Lust, an der Gehirnforschung dranzubleiben. Absolut empfehlenswert!
5
Ein User
Das Werk ist, wie nicht anders zu erwarten, ein großes geworden. Als ich hörte, dass Professor Güntürkün der Dozent sein würde, war mein erster Gedanke: "Man hätte niemand besseren dafür finden können". Ich habe das große Glück und auch die Ehre gehabt, im Studium an der Ruhr-Universität auch unter Prof. Güntürkün Psychologie studieren zu dürfen. Die Vorlesungen des Professors zählten dabei stets zu den besten, die ich je gesehen habe. Professor Güntürkün ist insgesamt das einzige echte (gar nobelpreiswürdige) Genie, dem ich in meinem Leben begegnen durfte. Er verfügt über eine absolut beispiellose Intelligenz, die es ihm ermöglicht, aus dem Stehgreif und mit einer scheinbar vollkommenen Leichtigkeit komplizierteste Fragestellungen zu klären, zu reflektieren und in einer unglaublich eleganten Klarheit darzustellen. Wer ihn kennen lernen durfte merkt schon sehr bald, dass dieser Herr selbst unter den renommiertesten Gelehrten in einer ganz eigenen Liga spielt. Seine Vorlesungen waren stets nicht nur ein Musterbeispiel für fesselnd gute Lehre, sondern sorgten stets für tiefe, ja frappierende Einblicke und "Aha-Effekte". Die Perspektiven, die Güntürkün dabei einnehmen und vermitteln kann, offenbaren, wie unglaublich tief er seine Disziplin intellektuell durchdrungen hat. Selbst heute schaffen es seine Darstellungen immer wieder, dass ich mich dabei ertappe wie ich mir bei bestimmten Fragestellungen selber sage "so habe ich diese Sache noch nie betrachtet". Ihm habe ich es nicht nur zu verdanken, dass ich schließlich einen Abschluss in der Fachrichtung "Kognitive Neurowissenschaften" erlangt habe, sondern auch einen ganz neuen Blick auf mögliche wissenschaftliche Perspektiven gewinnen konnte. Dazu ist Professor Güntürkün obendrein ein unglaublich bescheidener, sympathischer und vor allem auch humorvoller Mensch, der jeden Hörsaal zielsicher zum Lachen bringt. Ein kleiner Ausschnitt aus seinem reichen Repertoire ist jetzt zum Glück über dieses Seminar auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich.
5
Ein User
Hervorragende Präsentation in Lektion und Interview Schon die ersten drei Lektionen haben meine Erwartungen weit übertroffen. Durch die plastische Darstellung werden die komplexen Abläufe einprägsam dargestellt. Der Wechsel zwischen Lektion und Interview machen die Präsentation sehr kurzweilig.
5
U. Chiang-Schreiber
Habe gerade den Kurs gekauft und angefangen, super toll erklärt und sehr sympatischer Wissenschaftler!!!
4
Ein User
Es wird sehr gut und fundiert Hintergrundwissen aus der Gehirnforschung zum Lernen lernen vermittelt. Als Sonderschullehrerin bekomme ich durch die anschaulichen Beispiele Ideen, wie Wissen noch besser vermittelt werden kann und es stellen sich "Aha-Erlebnisse" ein. Allerdings wird bei der Verwendung des Vokabulars ein Vorwissen erwartet, was bei anderen Hörern auf Schwierigkeiten stoßen könnte, dem Vortrag zu folgen. Der Aufbau ist spannend und bietet auch mir als Kennerin der Materie interessante neue Erkenntnisse.
5
Ein User
Wundervoll, habe auch Buecher gelesen, Wolf Singer, Gerhard Roth, Manfred Spitzer, aber so zu hoeren und sehen ist vielleicht noch besser und ich haenge Ihren Link jetzt meinen Mails an, die ich meinen Freunden und Bekannten jeweils sende.
3
Ein User
ist ok
4
Ein User
Die Einführung war zunächst schon mal interessant. Ich schaue mit Erwartung auf das ganze Seminar.
PageLines