114 Bewertungen
Astronomie
Eine Reise durch unser Universum
Mit Prof. Dr. Anna Frebel
Videokurs mit 12 Kapiteln, 298 Minuten
Gratislektion ansehen Im Abo enthalten

Astronomie

Eine Reise durch unser Universum
Mit Prof. Dr. Anna Frebel
Videokurs mit 12 Kapiteln, 298 Minuten
Jetzt starten
Das lernen Sie in diesem Kurs

Inhalt

Wie ist das Universum entstanden?

Das Astronomieseminar der ZEIT Akademie findet wissenschaftliche Antworten auf Fragen, die an die Grenzen des für den menschlichen Verstand Fassbaren gehen. Wer kann sich eine Distanz von 25.000 Lichtjahren vorstellen? Oder 200 Milliarden Kilometer, also die Entfernung unseres Sonnensystems vom ...

... Zentrum der Milchstraße? Allein unsere Galaxie, die Milchstraße, besteht aus etwa 300 Milliarden Sternen. Und sie ist nur eine von Hunderten von Milliarden Galaxien.

Was ist dunkle Materie? Sind wir allein im Universum?

Ursprung des Lebens, Urknall, Milchstraße, schwarze Löcher und dunkle Materie: Diese faszinierenden Phänomene erklärt Astronomin und Astrophysikerin Prof. Dr. Anna Frebel, die am Massachusetts Institute of Technology forscht und lehrt. Die Expertin bietet spannende Einblicke in die Geheimnisse rund um Sterne, Planeten sowie Galaxien. Das Seminar mit 12 Lektionen ist auch für Astronomie-Einsteiger geeignet. Denn Prof. Frebel vertieft zudem die wichtigsten Erkenntnisse in Interviews mit ZEIT-Redakteur Christoph Drösser.

12 Kapitel, 298 Minuten

Kapitel

01

Faszination Astronomie

Die Astronomie ist vielleicht die älteste aller Naturwissenschaften. Seit jeher studieren Menschen die Sterne, den Lauf der Sonne, des Mondes und der Planeten. Prof. Dr. Frebel gibt einen Überblick über das faszinierende Forschungsgebiet der Astronomie und ihre Aufgaben sowie Anwendungen.

Die Astronomie ist vielleicht die älteste aller Naturwissenschaften. Seit jeher studieren Menschen die Sterne, den Lauf der Sonne, des Mondes und der Planeten. Prof. Dr. Frebel gibt einen Überblick über das faszinierende Forschungsgebiet der Astronomie und ihre Aufgaben sowie Anwendungen.

02

Das Sonnensystem: Unsere kosmische Heimat

Planeten können am Himmel beobachtet werden, die meisten sogar mit dem bloßen Auge. Unser Planetensystem ist heliozentrisch – die Sonne steht im Zentrum. Astrophysikerin Prof. Dr. Frebel stellt anschaulich mit vielen Bildern unser Sonnensystem vor, mit seinen Planeten und anderen kleinen Körpern wie Monden, die es besiedeln.

Planeten können am Himmel beobachtet werden, die meisten sogar mit dem bloßen Auge. Unser Planetensystem ist heliozentrisch – die Sonne steht im Zentrum. Astrophysikerin Prof. Dr. Frebel stellt anschaulich mit vielen Bildern unser Sonnensystem vor, mit seinen Planeten und anderen kleinen Körpern wie Monden, die es besiedeln.

03

Licht und Spektroskopie

Viele astronomische Beobachtungen basieren auf dem Abfotografieren großer Himmelsregionen. Ziel ist es, die Helligkeiten aller Objekte zu vermessen oder auch deren Positionen am Himmel zu bestimmen. Die Dozentin zeigt, inwiefern Licht als elektromagnetische Strahlung gemessen sowie analysiert werden kann und welche Rückschlüsse daraus gezogen werden können.

Viele astronomische Beobachtungen basieren auf dem Abfotografieren großer Himmelsregionen. Ziel ist es, die Helligkeiten aller Objekte zu vermessen oder auch deren Positionen am Himmel zu bestimmen. Die Dozentin zeigt, inwiefern Licht als elektromagnetische Strahlung gemessen sowie analysiert werden kann und welche Rückschlüsse daraus gezogen werden können.

04

Die Suche nach der zweiten Erde

Gibt es Leben im All? Sind wir alleine im Universum? Diese Fragen beschäftigten schon zahlreiche Astronomen. Prof. Dr. Frebel erläutert, wie die Suche nach dem Leben im All von Forschern betrieben wird und welche spannenden Erkenntnisse daraus resultieren.

Gibt es Leben im All? Sind wir alleine im Universum? Diese Fragen beschäftigten schon zahlreiche Astronomen. Prof. Dr. Frebel erläutert, wie die Suche nach dem Leben im All von Forschern betrieben wird und welche spannenden Erkenntnisse daraus resultieren.

05

Der Anfang des Universums

Zu einem bestimmten Zeitpunkt muss das gesamte Universum aus einem Punkt in Zeit und Raum entstanden sein: die Geburt des Universums. Prof. Dr. Frebel stellt die wichtigsten Theorien rund um den sogenannten Urknall vor und erklärt, warum darüber nur spekuliert werden kann.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt muss das gesamte Universum aus einem Punkt in Zeit und Raum entstanden sein: die Geburt des Universums. Prof. Dr. Frebel stellt die wichtigsten Theorien rund um den sogenannten Urknall vor und erklärt, warum darüber nur spekuliert werden kann.

06

Der kosmische Ursprung des Menschen

Die Entwicklung der Sterne von ihrer Geburt bis zu ihrem Tod wird maßgeblich durch verschiedene Fusionsprozesse im Sterninnern vorangetrieben. Die Dozentin zeigt, wieso Astronomen diese Prozesse so genau kennen, obwohl sie nicht in den Stern hineinsehen können und warum Sterne als kosmischer Ursprung des Menschen gelten.

Die Entwicklung der Sterne von ihrer Geburt bis zu ihrem Tod wird maßgeblich durch verschiedene Fusionsprozesse im Sterninnern vorangetrieben. Die Dozentin zeigt, wieso Astronomen diese Prozesse so genau kennen, obwohl sie nicht in den Stern hineinsehen können und warum Sterne als kosmischer Ursprung des Menschen gelten.

07

Teleskope

Durch Teleskope können Astronomen das All auf die Erde holen. Prof. Dr. Frebel erläutert verschiedene Arten sowie Funktionsmechanismen von Teleskopen und veranschaulicht dabei, wie sie den Forschern zu vielen spannenden Entdeckungen verhelfen.

Durch Teleskope können Astronomen das All auf die Erde holen. Prof. Dr. Frebel erläutert verschiedene Arten sowie Funktionsmechanismen von Teleskopen und veranschaulicht dabei, wie sie den Forschern zu vielen spannenden Entdeckungen verhelfen.

08

Kosmische Senioren

Kurz nach dem Urknall bestand das Universum zu etwa 75 Prozent aus Wasserstoff, zu 25 Prozent aus Helium und aus winzigen Spuren von Lithium. Einige hundert Millionen Jahre später bildeten sich die ersten Sterne. Die Dozentin zeigt, was die ältesten Sterne über das frühe Universum verraten und wie sie untersucht werden können.

Kurz nach dem Urknall bestand das Universum zu etwa 75 Prozent aus Wasserstoff, zu 25 Prozent aus Helium und aus winzigen Spuren von Lithium. Einige hundert Millionen Jahre später bildeten sich die ersten Sterne. Die Dozentin zeigt, was die ältesten Sterne über das frühe Universum verraten und wie sie untersucht werden können.

09

Die Milchstraße

Die Milchstraße besteht aus etwa 300 Milliarden Sternen und jeder Menge von interstellarem Gas und Staub. Doch wie ist unsere Heimatgalaxie entstanden, wie hat sie sich entwickelt und aus welchen Komponenten besteht sie genau? Prof. Dr. Frebel widmet sich der Geschichte und den Besonderheiten unserer Milchstraße.

Die Milchstraße besteht aus etwa 300 Milliarden Sternen und jeder Menge von interstellarem Gas und Staub. Doch wie ist unsere Heimatgalaxie entstanden, wie hat sie sich entwickelt und aus welchen Komponenten besteht sie genau? Prof. Dr. Frebel widmet sich der Geschichte und den Besonderheiten unserer Milchstraße.

10

Galaxien

Im Universum tummeln sich viele Galaxien – Hunderte von Milliarden von verschiedensten Galaxien. Prof. Dr. Frebel veranschaulicht, warum uns der Blick ins All in die Vergangenheit führt, wie das Universum bevölkert wurde und welche Erkenntnisse daraus entstehen.

Im Universum tummeln sich viele Galaxien – Hunderte von Milliarden von verschiedensten Galaxien. Prof. Dr. Frebel veranschaulicht, warum uns der Blick ins All in die Vergangenheit führt, wie das Universum bevölkert wurde und welche Erkenntnisse daraus entstehen.

11

Schwarze Löcher und exotische Objekte

Sterne hinterlassen an ihrem Lebensende je nach ihrer Masse unterschiedlich kompakte Objekte. Die Astrophysikerin Prof. Dr. Frebel bietet eine Entdeckungsreise zu kosmischen Phänomenen wie Weißen Zwergen und Schwarzen Löchern an?

Sterne hinterlassen an ihrem Lebensende je nach ihrer Masse unterschiedlich kompakte Objekte. Die Astrophysikerin Prof. Dr. Frebel bietet eine Entdeckungsreise zu kosmischen Phänomenen wie Weißen Zwergen und Schwarzen Löchern an?

12

Dunkle Materie und Dunkle Energie

Eine revolutionäre Erkenntnis für Astronomen: Alle leuchtende Materie wie Gas, Staub und Sterne macht zusammengenommen nur etwa 4,9 Prozent der Materie des gesamten Universums aus. Die Dozentin erläutert die Zusammensetzung des Universums und erklärt, was über die restlichen 95,1 Prozent, Dunkle Materie und Dunkle Energie, bekannt ist.

Eine revolutionäre Erkenntnis für Astronomen: Alle leuchtende Materie wie Gas, Staub und Sterne macht zusammengenommen nur etwa 4,9 Prozent der Materie des gesamten Universums aus. Die Dozentin erläutert die Zusammensetzung des Universums und erklärt, was über die restlichen 95,1 Prozent, Dunkle Materie und Dunkle Energie, bekannt ist.

Ihr Abo im Überblick

  • Abo ab 19,99
    ZEIT Abo
    Neben diesem Kurs können Sie über 70 Video-Kurse & Webinare unbegrenzt streamen
    Inhalte von über 150 renommierten Expert*Innen
    Zugriff auf alle neu erscheinenden Kurse
    Zugriff auf exklusives Begleitmaterial
    Mit der Downloadfunktion der App alle Videos auch offline genießen
Lernen Sie von den Besten

Über unsere Dozent*innen

Prof. Dr. Anna Frebel
Präsentiert von

Prof. Dr. Anna Frebel

Anna Frebel studierte Physik in Freiburg und promovierte in Astrophysik am Mount Stromlo Observatory in Canberra, Australien. Nachdem sie als Stipendiatin in Austin, Texas und am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics war, ist sie seit 2012 Professorin für Physik am renommierten MIT in Cambridge, MA, USA. Im Zuge ihrer Doktorarbeit entdeckte Anna Frebel im Jahr 2005 den metallärmsten Stern und im Jahr 2007 gelang ihr zusammen mit ihrem Team erneut ein sensationeller Fund: Sie entdeckte den ältesten bisher gefundenen, rund 13 Milliarden Jahre alten Stern. Zudem wurde Anna Frebel mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet.
Christoph Drösser
im Gespräch mit

Christoph Drösser

Christoph Drösser studierte Mathematik und Philosophie an der Universität Bonn. Er arbeitete als freier Journalist für verschiedene Printmedien sowie im Hörfunk und TV. Seit 1998 ist er ZEIT-Redakteur im Ressort Wissen und war Gründungs-Chefredakteur des ZEIT Wissen Magazin. Christoph Drösser erhielt journalistische Stipendien am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, USA, und am Kavle Institute for Theoretical Physics in Santa Barbara, USA.

Trailer

Ein Blick in den Kurs

Der Kurs besteht aus Kapiteln im Videoformat. Hier finden Sie einige Ausschnitte aus dem Kurs.

Astronomie Begleitbuch
Das Buch zum Kurs

In der Reihe der ZEIT Akademie ist das Hardcover-Buch »Astronomie - Eine Reise durch unser Universum« erschienen. Auf 96 Seiten werden die Inhalte des Astronomie-Seminars mit Prof. Dr. Anna Frebel und ZEIT-Redakteur Christoph Drösser in 12 Lektionen kompakt zusammengefasst. Literaturempfehlungen, farbige Abbildungen und hilfreiche Kernaussagen am Ende jedes Kapitels helfen Ihnen, das Gelernte zu festigen.

Bewertungen

Das sagen unsere Kund*innen
4.5
4.5
(Durchschnitt aller Bewertungen)
star_ratestar_ratestar_ratestar_ratestar_rate 69%
star_ratestar_ratestar_ratestar_rate 21%
star_ratestar_ratestar_rate 5%
star_ratestar_rate 2%
star_rate 3%
5
U. Krause
Prima!
5
U. Krause
Sehr lehrreich
5
K. Nolting
super
5
J. Fillet
Klasse 1
5
H. Geraedts
Ich habe viel Neues erfahren. Man kann am Ende wohl nur staunen.
4
M. Möslein
Sehr interessant und anschaulich präsentiert.
3
C. Schüßler
Insgesamt kann leider nur geringfügig über das Niveau von Allgemeinwissen hinausgegangen werden. Das liegt sicher mit an der zur Verfügung stehenden Zeit. Das Seminar ist sehr "wortlastig". Mehr bildhafte Darstellungen und filmische Erklärungen und auch Beiträge von Menschen aus angrenzenden Wissenschaften täten dem Format gut. Das Seminar ist sehr auf die vortragende Person fixiert. Die jeweils anschließenden Interviews verstärken diesen Eindruck noch.
4
H. Schneiders
Ausgezeichnete Präsentation; ich würde mir mehr kurze Animationsfilme zum besseren Verständnis komplizierter Sachverhalte wünschen. Ausgezeichnete Moderatorin; Themen sind gut chronologisch aufgebaut. Alles in allem: WEITER SO!
5
J. Siedenburg
Sehr gut!
5
U. Schmid
Rhetorisch ausgezeichnet vermitteltes Wissen, basierend auf aktuellsten Forschungsergebnissen.
4
D. Friedrich
Teilweise hat es sich echt lang gezogen zuzuhören, es war jedoch spannend, vor allem weil es unsere Astrophysikerin so lebendig erzählt hat. Die Interviews zwischendurch waren sehr erfrischend.
5
W. Endres
Sehr gut!
5
U. Stahl
so gut erklärt, dass ich manches verstanden habe
5
B. Koerfer
Leicht verständliche und umfassende Information!
5
B. Koerfer
Viele aber leicht verständliche Infos!
5
J. Bucher
super interessant!
4
A. Krajewski
Interessant rüber gebracht
5
S. Gilg
Bitte noch mehr die erwähnten Namen einblenden zum besseren Erinnern
4
A. Kretschmann
Ich habe in dem Seminar sehr viel Neues kennengelernt. Die Autorin hat dem Seminar einen schlüssigen Aufbau verliehen, wobei in dem Kapitel über die ältesten Sterne die Lieblingsbeschäftigung der Autorin etwas zu sehr in den Mittelpunkt gerückt wurde. Natürlich wollte ich nicht nur Neues kennenlernen, sondern auch das Vorgetragene möglichst lückenlos verstehen. Hier gab es durchaus einige Probleme. Als Beispiel möchte ich ein Problem aus der 12. Lektion vorstellen. Hier wird durch die prozentuale Verteilung von "normaler" Materie, dunkler Materie und dunkler Energie verlangt, dass Materie und Energie gleichwertig sind. Dies ist über die Formel E = mc² gewährleistet, allerdings hätte dies auch erwähnt werden sollen.
5
S. Pries
toll gemacht, wesentliche Themen einfach verständlich gemacht
5
H. Krüger
Trotz der sehr komplizierten Themenfelder, war die Präsentation verständlich
5
T. Dietrich
Sehr interessanter Kurs, sympathisch vermittelt und sehr empfehlenswert!
5
T. Stocker
Großartiges Seminar! Alles sehr gut und verständlich erklärt!
5
E. Habekost
Das Seminar ist auch für naturwissenschaftliche Laien wie mir mit Erkenntnisgewinn zu verfolgen. Die Dozentin versteht es, durch sehr plastische Vergleiche aus der gewöhnlichen Erfahrungswelt die hochkomplexen astronomischen Zusammenhänge anschaulich zu machen. Der Interviewpart greift dann auch noch einmal Fragen auf, die man sich als Laie "einfach mal so stellt", z.B. was war eigentlich vor dem Urknall. Drösser macht das sehr gekonnt. Wissenschaft und Redaktion haben sich sehr gut ergänzt.
5
F. Drewnick
Sehr interessanter Überblick über einen Großteil der Astronomie mit vielen Einblicken in Zusammenhänge und Entwicklungen.
5
R. Puhl
Sehr gute und für Laien gut verständliche Erklärungen. Begeisternd vorgetragen!
5
H. Bathe
Sehr gute Zusammenfassung des aktuellen Wissensstandes und die Inhalte bringen zumindest bei mir ein mehr Struktur in mein Vorwissen. Toll, dass die Referentin eine kompetente Naturwissenschaftlerin und damit auch Vorbild für viele Frauen ist.
5
M. Schwab
Sehr gut gemacht, ich habe viel Neues gelernt, das Niveau war nicht zu schwer, vielen Dank!
4
D. Biekarck
einschließlich Lektion 8 wurde altbekanntes sehr ausführlich erklärt. Dafür wurde all das Neue, Unbekannte ab Lektion 9 zu wenug erklärt
4
R. Lehmann
Es hat mir sehr gut gefallen, und es wurde sehr lebhaft präsentiert. Ich hätte mir noch mehr grafische Darstellungen und mehr Fakten gewünscht. Sicherlich wäre es dann noch umfangreicher und ausführlicher geworden, dennoch hätten ein paar Lektionen mehr nicht geschadet. Trotzdem alles in allem eine sehr tolle Arbeit.
5
R. Gollwitzer
Super!
5
K. Sandner
Sehr anschauliche, nachvollziehbare Darstellung
5
G. Schröter
Ehr gute Auswahl der Themen und immer noch zeitnah
5
P. Arasin
Phantastisch vorgetragen! Die zeitliche Länge war anspruchsvoll. Mehr grafische Unterstützung hätte manches anschaulicher gemacht.
5
J. Heiser
Sehr umfassend und gut dargestellt. Vielleicht noch etwas mehr Diagramme/Schemata zur Erläuterung.
5
A. Petersen
Klasse
3
L. Schwarz
In vielem etwas zu oberflächlich
5
C. Neumann
Sehr informativ, abwechslungsreich, umfassend und authentisch. Schön strukturiert.
5
D. Strass
Sehr anschaulich gestaltet und vor allem sympathisch, empathisch und überzeugend vorgetragen!
5
K. Wohlers
Supi
5
J. Bischof
Irre interessant. Packend vorgetragen. Von einer Astronomin mit einer sehr schönen Stimme.
5
P. Schauer
sehr lehrreich und verständlich dargestellt
5
B. Micka
Es wurde sehr viel Wissen vermittelt und auch sehr verständlich.
5
B. Martin
sehr verständlich aufgebaut
5
B. Kautz
sehr spannend
4
M. Lindemann
Ein sehr komplexes Thema interessant und kompakt aufbereitet. Die Begeisterung der Dozentin für ihre Profession ist sehr inspirierend.
5
R. Theile
Leicht verständliches aber sehr informatives Seminar. Sehr empfehlenswert für alle, die Interesse an Astrophysik haben.
5
F. Haney
ausgezeichnet und sehr informativ
4
M. Jordan
Schon sehr gut, aber zu viele offene Fragen. Alles baut auf den Urknall auf und man gibt vor zu wissen wie heiß z.B. das Universum nach 2 Sekunden war. Das halte ich für doch sehr überheblich. Was wenn es den Urknall gar nicht in dieser Form gab und das Universum nur eines von vielen ist und ganz anders entstanden ist?
4
P. Müller
Ein sehr interessantes Programm. Der modulare Aufbau ermöglicht es gut, einzelne Themen schwerpunktmässig zu wiederholen.
5
G. Schlegel
hochinteressant , gut verständlich, spannend
4
E. Scheit
Es ist eine Gnade, dass diese Frau diesen Vortrag sooo halten konnte! Sie ist sicherlich in der Lage, komplizierte physikalische Gesetze - auch in einem anderen Seminar - dem Zuschauer nahe zu bringen. Wenn Sie dieses Seminar Astronomie weiterentwickeln möchten, so schauen Sie einmal wo es weitere Weltraum-Simulationen oder Weltraummodelle gibt, die folgerichtig eingepflegt werden können. ... Einfach Klasse gemacht!!
1
U. Meyer
Mehr Anschauungsmaterial wäre schön
3
H. Kamp
Hochgradig interessant
5
I. Becker-Boost
Ich habe, als absoluter Laie, sehr viel Neues gelernt. Die Reihe war ausgesprochen spannend und überwiegend gut verständlich.
5
A. Boehrer
schön
5
J. BARGUSS
Eine anschauliche Darstellung eines komplexen Themas
5
W. Baer
Frau Prof. Frebel hat die Themen anschaulich und doch für einen Laien verständlich dargeboten. Das anschliessende Interview hat einige Aspekte noch vertieft. Ich hätte mir noch etwas mehr Bildmaterial gewünscht.
5
M. Hollmann
Mehr als ein Einstieg
5
A. Kagerer
Es handelt sich um eine ausgesprochen gute Vortragsreihe, in welcher der Professorin anzumerken ist, wie sehr sie für ihr Thema brennt. Vielen Dank dafür.
5
G. Schuepfer
Sehr gut gemacht — warum fällt die Erde nicht in die Sonne?
4
M. Fischer
ein interessante Aufarbeitung eines spannenden Themas auf das man sich einlassen sollte.
5
N. Middeldorf
Gutes Seminar, habe viel gelernt
5
W. Schultz
gut
3
U. KAYSER
Gut verständlich vorgetragen. Vermisst habe ich etwas mehr Skizzen, Fotos, graphische Darstellungen, die das Verständnis von Sachverhalten unterstützen könnten.
5
J. Krüger
cool
5
K. Withöft
auf jedenfall empfehlenswert
5
A. Beier
Sehr gutes Preis/Leistungs–Verhältnis
5
A. Bächle
Besonders die anschauliche Gliederung erleichtert es, das Gesamtthema zu verstehen
5
U. Maribel Rosende
Sehr gut. Für die Zielgruppe angemessen und gut strukturiert. Macht neugierig weiter zu forschen.
5
C. Hoffmann
Dieses Seminar ist sehr gut verständlich und lädt zu weiteren Studien ein. Ich persönlich fände etwas Mathematik bereichernd.
5
T. Petzold
Das Seminar bereitet Freude, da es in klar verständlicher Form ein gut gewähltes Mass an Grundwissen zum Thema spannend vermittelt.
5
E. Ptuschko
Hervorragend, sehr interessant
5
M. Jaeger
Eine sehr gut strukturierte und verständliche Einführung in den aktuellen Stand der Astronomie, bei der auch die Leidenschaft fürs Forschen nicht zu kurz kommt!
5
H. Wiesner
Sehr interessant und verständlich erklärt
4
J. Armbrecht
Unglaublich faszinierend! Die Professorin, der man ihre Begeisterung deutlich anmerkt, schafft es, komplizierte Dinge zumindest ein Stück weit begreiflicher zu machen; in den Interviews wurden genau die Fragen gestellt, die wohl Jedermann hat und die das Ganze noch ein wenig vereinfachten. Dennoch bleibt mir vieles unfassbar, zu abstrakt. Als Mensch fühlt man sich noch mehr wie ein kosmischer Zufall, klein, unbedeutend, aber auch einzigartig, wie ein großes Wunder. Schade, dass Gott hier keine Rolle gespielt hat.
5
I. Niebel
sehr gelungen, bei großer Stofffülle immer auch unterhaltsam auf den Punkt gebracht
5
H. Merz
Sehr interessant und lehrreich.... Prof Frebel führt gut verständlich durch die einzelnen Lektionen - viele schöne Bilder und kleine Film-Einspieler - die gut geführten Interviews am Ende jeder Lektion runden das Ganze ab und machen Lust auf mehr.
5
C. Feix
Spannende Frau und lebhaft erzählt. komplizierte Sachverhalte bildhaft dargestellt.
5
R. Fischer
Das Seminar hat mir, als Geisteswissenschaftler, einen spannenden (neuen) Zugang zu kosmologischen Fragen und Antworten ermöglicht, ohne mich naturwissenschaftlich zu überfordern. Die Referentin, Frau Prof. Frebel, hat einen "guten Job" gemacht, hat mich gut verständlich informiert und neugierig gemacht, weiter zu denken als bisher, im mehrfachen Sinn des "Weiter-Denkens". Auch die Interviews sind, wie ich finde, gut gelungen. Insgesamt hat sich die Zeit für die Auseinandersetzung mit dem Seminar voll gelohnt!
1
J. Kessel
Enttäuscht. Texte sind schlecht und nicht wissenschaftlich. Die Interviews verschlimmern dies weiter.
5
R. Hoffmann
gut verständlich
A. Biedermann
Die Lektionen waren sehr verständlich, auch für Laien ohne Vorkenntnisse.
5
M. Leriche
Sehr gut
5
E. Balabanov
Sehr gute Erklärung der Themen durch Sprache und Bildern und nicht nur Text
5
A. Biedermann
Das Seminar gibt eine sehr gute Einführung in das Thema und dient bestimmt für interessierte Laien, sich weiter mit der Astronomie und insbesondere mit der Astrophysik zu befassen.
5
C. Schultz
Interessante Themen sprachlich klar und verständlich dargeboten
5
H. Mohr
Sehr schöner Überblick .Astronomie ist spannend.
1
N. Frericks
Mir war es zu wissenschaftlich und viel zu trocken; wenig anschaulich; die Begeisterung der Autorin kam rüber, konnte mich aber nicht erreichen
2
J. Szynka
Das Seminar war sehr verständlich und gut zu versehen. Vor allem sehr nüchtern und also nicht üerheblich, die eigenen Grenzen der Erkenntnis werden nicht geleugnet. Durch das Begleitheft Muß ich das Thema noch vertiefen. Jürgen SzynkA
5
J. Vahsen
Inhaltlich gute Strukturierung, sachliche glaubwürdige Vorträge, mehr Visualisierungen erwünscht.
4
J. Pangritz
Interessante und inspirierende Darstellung einer komplexen Materie.
4
C. Hünig
Sehr interessantes Seminar, anschaulich erklärt, der Aufbau könnte noch logischer sein.
4
Ein User
Faszinierender Einstieg. Für einen Laien durchaus fundiert, geben die Lektionen einen guten Überblick und machen einem Strukturen und Zusammenhänge klar. Die Referentin ist sympathisch und kann anschaulich erklären. Noch ein bisschen mehr Tiefe und Details hätten gut getan. Für einen Einstieg in das Thema und als Motivation, mehr erfahren zu wollen, eine sehr gute Aufbereitung.
4
Ein User
Sehr informativ. Nach den ersten drei Lektionen bin ich begeistert und hoffe, dass es so weitergeht.
4
Ein User
Das Seminar war insgesamt interessant und hat das aktuelle Wissen recht anschaulich dargestellt. Ich hätte mir mehr Detailwissensvermittlung gewünscht. Die Präsentation fand ich etwas steif, Frau Prof. Frebel erklärt anschaulich, die wenig lebhafte Darbietung mit im wesentlichen 2 Einstellungen der Kamera, frontal und seitlich mit Blick nach vorn ins Nirgendwo ist wenig anregend. Ich hätte mir mehr Bildmaterial, Tabellen etc. gewünscht. Im 2. Teil wird es spannender, sodass mich das Seminar dann doch gefesselt hat.
5
Ein User
Interessant, aber nicht sehr gut vorgetragen. Das Seminar ist interessant und die Referentin sehr sympathisch. Was mir nicht gefällt: Sie liest nur ab und erläutert nicht richtig. Das lässt die Gedanken abschweifen....
3
Ein User
Zu wenige Bilder oder Videos Ich hatte mir mehr Anschauungsmaterial versprochen. Die Referentin ist fast ausschließlich im Monolog zu hören und zu sehen und Interviews zu ihrem persönlichen Werdegang haben nun wirklich nichts in einem Lehrprogramm zu suchen. Der Inhalt selber ist leicht verständlich dargestellt und einprägsam. Die Astronomieberichte zum Beispiel in GEO TV sind jedoch viel intuitiver.
5
Ein User
Kompakte, gut verständliche Wissensaufbereitung. Das Wissensgebiet Astronomie hat mich mein Leben lang fasziniert, konnte aber immer nur so "nebenher" laufen. Viele Fragen blieben für mich bislang unbeantwortet. Mit diesem Seminar habe ich nun endlich eine kompakte, für mich als Laien gut verständliche Wissensaufbereitung erfahren und bin insbesondere von der klaren und lebendigen Sprache der Dozentin begeistert und motiviert, bis zum Schluss "dran" zu bleiben.
3
Ein User
Ich habe mit Interesse gesehen und gehört. Es war nützlich den Wissensstoff der Astronomie, der ja durch so viele Sensationsmeldungen über die Jahre für den interessierten Beobachter unübersichtlich geworden war, geordnet und verständlich neu vorzutragen. Insofern ein Lob für das ZEIT-Seminar. Die Sprache ist nun etwas schwatzhaft, zu viele Schwierigkeiten übergangen, etwas mehr Wissenschaft und wissenschaftliche Darstellung hätten Zeitleser verarbeiten können. Bei einem weitgehend anschaulichen Thema hätten mehr Bilder und erklärende Abbildungen das Verfolgen erleichtert. Ich habe das Seminar dennoch mit Interesse gehört und gesehen.
PageLines