Seminar Entwicklungs­psychologie

Entwicklungs­psychologie

Verstehen, wie Kinder denken, fühlen und handeln
Mit Prof. Dr. Sabina Pauen und Martin Spiewak
Videoseminar mit 9 Lektionen, 400 Minuten
Das lernen Sie in diesem Seminar

Inhalt

Wussten Sie, dass Babys schon physikalische Gesetze verstehen?

In den Köpfen der ganz Kleinen passiert so viel mehr, als wir uns noch vor Kurzem vorstellen konnten. Kinder sind bereits hochkomplexe Wesen! Die Psychologin und Professorin für Entwicklungspsychologie Sabina Pauen gibt Ihnen im Seminar Entwicklungspsychologie der ZEIT Akademie tiefe Einblicke in die Welt der Babys und Kinder. Sie berichtet anschaulich und voller Begeisterung über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Entwicklungspsychologie. So erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Meilensteine der frühkindlichen Entwicklung und verstehen, was im Hintergrund abläuft. Damit schärfen Sie Ihren Blick für den Wachstumsprozess von Kindern.

Wann und wie entstehen Emotionen und Denkprozesse?

Als Erwachsene versuchen wir, Babys und Kinder zu verstehen, und fragen uns: Wie nimmt ein Neugeborenes seine Umgebung wahr? Wie entsteht eine Beziehung zwischen einem Säugling und seinen Eltern? Bindung und Beziehung, vorsprachliches Denken, Sprechen, Selbstregulation und Gefühle: Hier erfahren Sie alles über die Grundbedürfnisse von Kleinkindern, aber auch von den Prozessen und Veränderungen, die sie durchlaufen.

Durch den Perspektivwechsel Handlungsmuster entwickeln

Ob als Eltern, Großeltern oder im beruflichen Umfeld als Erziehende: Durch dieses Videoseminar erhalten Sie einen Überblick über wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse in der kindlichen Entwicklung. Sie können dann auch die kindliche Perspektive besser nachvollziehen und dadurch die Kinder in ihrer Entwicklung besser unterstützen. Praktische Tipps für den täglichen Umgang mit den Kleinen helfen Ihnen, die Herausforderungen der Erziehung zu meistern. Ein lohnenswertes Ziel, denn die körperliche, emotionale und auch geistige Entwicklung der frühen Kindheit prägen die Zukunft eines Menschen.

9 Lektionen, 400 Minuten

Lektionen

01

Auf einen guten Start kommt es an! Bindung und Beziehung als wichtiges Fundament der Persönlichkeitentwicklung



Teile:
Vorstellung Prof. Dr. Sabina Pauen01:44'
Intro01:21'
Beziehungsentwicklung vor der Geburt01:42'
Bonding und Bindung im ersten Lebensjahr05:54'
Die Bedeutung erster Bezugspersonen03:44'
Kindliche Beziehungssignale03:24'
Intuitives Elternverhalten05:10'
Engels- und Teufelskreisläufe05:48'
Die Entwicklung einer stabilen Bindung04:37'
Bindungstypen erkennen04:24'
Quiz
Bindung, Urvertrauen und Persönlichkeit02:05'
Fazit00:44'
Exkurs: Rauchen, Alkohol und Medikamente in der Schwangerschaft04:25'
Exkurs: Fötalphase und Frühgeburt01:08'
Interview: Martin Spiewak im Gespräch mit Fabienne Becker-Stoll zu der Frage: »Wie erkennt man eine gute Kita?«20:27'
Ergänzende Links und Materialien


Teile:
Vorstellung Prof. Dr. Sabina Pauen01:44'
Intro01:21'
Beziehungsentwicklung vor der Geburt01:42'
Bonding und Bindung im ersten Lebensjahr05:54'
Die Bedeutung erster Bezugspersonen03:44'
Kindliche Beziehungssignale03:24'
Intuitives Elternverhalten05:10'
Engels- und Teufelskreisläufe05:48'
Die Entwicklung einer stabilen Bindung04:37'
Bindungstypen erkennen04:24'
Quiz
Bindung, Urvertrauen und Persönlichkeit02:05'
Fazit00:44'
Exkurs: Rauchen, Alkohol und Medikamente in der Schwangerschaft04:25'
Exkurs: Fötalphase und Frühgeburt01:08'
Interview: Martin Spiewak im Gespräch mit Fabienne Becker-Stoll zu der Frage: »Wie erkennt man eine gute Kita?«20:27'
Ergänzende Links und Materialien
02

Von den Anfängen des menschlichen Denkens: Aktuelle Erkenntnisse der modernen Säuglingsforschung



Teile:
Intro02:36'
Geistige Fähigkeiten: angeboren oder erlernt?02:02'
Die erste Theorie zur kognitiven Entwicklung: Jean Piaget04:33'
Quiz
Die Bildung von Objektrepräsentationen03:11'
Das Denken von Säuglingen erforschen01:52'
Wie Babyblicke Interesse und Gewöhnung ausdrücken02:32'
Objekterforschung und kategoriales Denken bei Babys02:37'
Hirnstrommessungen im Labor01:11'
EEG-Messung bei Babys02:30'
Erwartungsverletzung physikalischer Gesetze02:25'
Physikalisches Kernwissen und Denken08:18'
Die Denkentwicklung von Babys unterstützen04:13'
Zwei Arten von Kausalität09:35'
Fazit und Ausblick03:29'
Exkurs: Visuelle Aufmerksamkeit von Babys erfassen04:48'


Teile:
Intro02:36'
Geistige Fähigkeiten: angeboren oder erlernt?02:02'
Die erste Theorie zur kognitiven Entwicklung: Jean Piaget04:33'
Quiz
Die Bildung von Objektrepräsentationen03:11'
Das Denken von Säuglingen erforschen01:52'
Wie Babyblicke Interesse und Gewöhnung ausdrücken02:32'
Objekterforschung und kategoriales Denken bei Babys02:37'
Hirnstrommessungen im Labor01:11'
EEG-Messung bei Babys02:30'
Erwartungsverletzung physikalischer Gesetze02:25'
Physikalisches Kernwissen und Denken08:18'
Die Denkentwicklung von Babys unterstützen04:13'
Zwei Arten von Kausalität09:35'
Fazit und Ausblick03:29'
Exkurs: Visuelle Aufmerksamkeit von Babys erfassen04:48'
03

Sprachentwicklung in den ersten Lebensjahren



Teile:
Intro01:02'
Zwei Arten von Sprachentwicklung02:00'
Laute hören und verstehen05:54'
Quiz
Worte im Kontext begreifen09:03'
Grammatik verstehen02:51'
Quiz
Sprachproduktion: von Lauten zu Wörtern10:55'
Sprechen in Sätzen02:51'
Die Pragmatik der Sprache01:37'
Sprachentwicklung fördern07:13'
Interview: Martin Spiewak im Gespräch mit Annick De Houwer über Mehrsprachigkeit bei Kindern33:50'
Ergänzende Links und Materialien


Teile:
Intro01:02'
Zwei Arten von Sprachentwicklung02:00'
Laute hören und verstehen05:54'
Quiz
Worte im Kontext begreifen09:03'
Grammatik verstehen02:51'
Quiz
Sprachproduktion: von Lauten zu Wörtern10:55'
Sprechen in Sätzen02:51'
Die Pragmatik der Sprache01:37'
Sprachentwicklung fördern07:13'
Interview: Martin Spiewak im Gespräch mit Annick De Houwer über Mehrsprachigkeit bei Kindern33:50'
Ergänzende Links und Materialien
04

Selbstregulation und Selbstkontrolle - der Schlüssel zu einem erfolgreichen Leben?



Teile:
Intro01:14'
Selbstregulation und Selbstkontrolle00:59'
Der Süssigkeiten-Test07:00'
Wie Impulskontrolle entsteht05:42'
Exkurs: Selbstkontrolle und Lebenserfolg. Die Dunedin-Studie02:59'
Neuronale Grundlagen von Selbstregulation und Selbstkontrolle04:02'
Abstraktion und Gefühlskontrolle: die Entwicklung der exekutiven Funkionen im Gehirn07:13'
Die Entwicklung der Emotionsregulation04:25'
Abstraktionsprozesse fördern01:43'
Selbstregulation und Selbstwahrnehmung unterstützen05:51'
Vom richtigen Umgang mit Trotzköpfen06:58'
Fazit01:12'
Quiz
Ergänzende Links und Materialien


Teile:
Intro01:14'
Selbstregulation und Selbstkontrolle00:59'
Der Süssigkeiten-Test07:00'
Wie Impulskontrolle entsteht05:42'
Exkurs: Selbstkontrolle und Lebenserfolg. Die Dunedin-Studie02:59'
Neuronale Grundlagen von Selbstregulation und Selbstkontrolle04:02'
Abstraktion und Gefühlskontrolle: die Entwicklung der exekutiven Funkionen im Gehirn07:13'
Die Entwicklung der Emotionsregulation04:25'
Abstraktionsprozesse fördern01:43'
Selbstregulation und Selbstwahrnehmung unterstützen05:51'
Vom richtigen Umgang mit Trotzköpfen06:58'
Fazit01:12'
Quiz
Ergänzende Links und Materialien
05

Sozialverhalten und Normen



Teile:
Sozialverhalten und Normen01:19'
Das Fundament für die Entwicklung sozialer Kompetenzen01:16'
Die Rolle der Erziehung03:47'
Die Rolle der Geschwister02:58'
Frühe soziale Erziehung in der Krippe02:26'
Mitfühlen und andere Verstehen02:22'
Entwicklung einer Theory of Mind03:51'
Die Fähigkeit zur Perspektivübernahme fördern03:48'
Anderen helfen05:49'
Mit anderen teilen01:54'
Die Bereitschaft zum Teilen bei Kindern fördern03:58'
Geschlechterunterschiede im prosozialen Verhalten01:10'
Lernen durch Imitation02:59'
Imitation von aggressivem Verhalten und Gruppenzugehörigkeit02:16'
Entstehendes Normbewusstsein01:55'
Moralentwicklung und die Wurzeln einer Unterscheidung zwischen Gut und Böse03:51'
Vom Umgang mit unerwünschtem und unmoralischem Verhalten04:51'
Ausblick01:58'
Quiz


Teile:
Sozialverhalten und Normen01:19'
Das Fundament für die Entwicklung sozialer Kompetenzen01:16'
Die Rolle der Erziehung03:47'
Die Rolle der Geschwister02:58'
Frühe soziale Erziehung in der Krippe02:26'
Mitfühlen und andere Verstehen02:22'
Entwicklung einer Theory of Mind03:51'
Die Fähigkeit zur Perspektivübernahme fördern03:48'
Anderen helfen05:49'
Mit anderen teilen01:54'
Die Bereitschaft zum Teilen bei Kindern fördern03:58'
Geschlechterunterschiede im prosozialen Verhalten01:10'
Lernen durch Imitation02:59'
Imitation von aggressivem Verhalten und Gruppenzugehörigkeit02:16'
Entstehendes Normbewusstsein01:55'
Moralentwicklung und die Wurzeln einer Unterscheidung zwischen Gut und Böse03:51'
Vom Umgang mit unerwünschtem und unmoralischem Verhalten04:51'
Ausblick01:58'
Quiz
06

Spielen und Freundschaft



Teile:
Spielen und Freundschaft01:24'
Was ist Spiel?02:33'
Warum ist Spielen so wichtig für die Entwicklung?01:21'
Das sensomotorische Spiel02:38'
Bewegungsspiele, Elternverhalten und körperliche Entwicklung02:59'
Welche Spielarten gibt es?01:15'
Gemeinsame Körperspiele02:14'
Wiederholungs- und Explorationsspiele03:19'
Konstruktionsspiele02:04'
Symbolspiele01:20'
Rollenspiele03:21'
Regelspiele02:09'
Gedächtnisspiele00:59'
Ratespiele01:10'
Die soziale Dimension des Spiels00:24'
Alleine Spielen02:04'
Parallelspiele01:19'
Assoziationsspiele00:51'
Kooperationsspiele02:06'
Welche Spielart dominiert wann?01:53'
Wie wählen Kinder ihre Spielpartner?04:12'
Von Spielpartnern zu Freunden01:59'
Gruppen- und Teambildung02:56'
Fazit01:45'
Quiz


Teile:
Spielen und Freundschaft01:24'
Was ist Spiel?02:33'
Warum ist Spielen so wichtig für die Entwicklung?01:21'
Das sensomotorische Spiel02:38'
Bewegungsspiele, Elternverhalten und körperliche Entwicklung02:59'
Welche Spielarten gibt es?01:15'
Gemeinsame Körperspiele02:14'
Wiederholungs- und Explorationsspiele03:19'
Konstruktionsspiele02:04'
Symbolspiele01:20'
Rollenspiele03:21'
Regelspiele02:09'
Gedächtnisspiele00:59'
Ratespiele01:10'
Die soziale Dimension des Spiels00:24'
Alleine Spielen02:04'
Parallelspiele01:19'
Assoziationsspiele00:51'
Kooperationsspiele02:06'
Welche Spielart dominiert wann?01:53'
Wie wählen Kinder ihre Spielpartner?04:12'
Von Spielpartnern zu Freunden01:59'
Gruppen- und Teambildung02:56'
Fazit01:45'
Quiz
07

Geschlecht und Identität



Teile:
Persönlichkeit, Geschlecht und Identität00:36'
Wie bestimmt man die Einflüsse von Anlage und Umwelt auf die Persönlichkeitsentwicklung?02:28'
Genetische Prädisposition und Umwelt: Das Nischenmodell03:00'
Längsschnittstudien02:19'
Wie stabil sind frühe Verhaltenstendenzen?03:04'
Temperament und Persönlichkeit04:22'
Intelligenz02:57'
Das Geschlecht als Persönlichkeitsmerkmal?02:47'
Intersexualität01:14'
Gibt es angeborene Verhaltensunterschiede zwischen Mädchen und Jungen?03:31'
Wie wird geschlechtertypisches Verhalten geprägt?05:54'
Die Entdeckung des biologischen Geschlechts04:30'
Selbstverständnis und Identitätsentwicklung03:17'
Selbstkonzept, Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein05:10'
Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung fördern03:02'
Fazit01:49'
Quiz


Teile:
Persönlichkeit, Geschlecht und Identität00:36'
Wie bestimmt man die Einflüsse von Anlage und Umwelt auf die Persönlichkeitsentwicklung?02:28'
Genetische Prädisposition und Umwelt: Das Nischenmodell03:00'
Längsschnittstudien02:19'
Wie stabil sind frühe Verhaltenstendenzen?03:04'
Temperament und Persönlichkeit04:22'
Intelligenz02:57'
Das Geschlecht als Persönlichkeitsmerkmal?02:47'
Intersexualität01:14'
Gibt es angeborene Verhaltensunterschiede zwischen Mädchen und Jungen?03:31'
Wie wird geschlechtertypisches Verhalten geprägt?05:54'
Die Entdeckung des biologischen Geschlechts04:30'
Selbstverständnis und Identitätsentwicklung03:17'
Selbstkonzept, Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein05:10'
Persönlichkeits- und Identitätsentwicklung fördern03:02'
Fazit01:49'
Quiz
08

Höhere Denkprozesse



Teile:
Die Entwicklung höherer Denkprozesse bei Kindern01:35'
Was sind höhere Denkprozesse?01:18'
Problemlösen04:17'
Welche Fähigkeiten brauchen Kinder zum Problemlösen?04:56'
Werkzeuggebrauch und Problemlösen11:08'
Förderung von Problemlöseprozessen04:34'
Kreatives Problemlösen02:57'
Abstraktion und Strategie04:24'
Metakognition02:06'
Förderung höherer Denkprozesse01:58'
Fazit01:31'
Quiz


Teile:
Die Entwicklung höherer Denkprozesse bei Kindern01:35'
Was sind höhere Denkprozesse?01:18'
Problemlösen04:17'
Welche Fähigkeiten brauchen Kinder zum Problemlösen?04:56'
Werkzeuggebrauch und Problemlösen11:08'
Förderung von Problemlöseprozessen04:34'
Kreatives Problemlösen02:57'
Abstraktion und Strategie04:24'
Metakognition02:06'
Förderung höherer Denkprozesse01:58'
Fazit01:31'
Quiz
09

Schulreife



Teile:
Bereit für die Schule?01:33'
Wann ist ein Kind schulfähig?03:37'
Körperliche Voraussetzungen04:15'
Sozialverhalten03:34'
Arbeitsverhalten05:05'
Umgang mit Aufgaben und Materialien01:39'
Konzentration und Aufmerksamkeit01:47'
Sprache08:13'
Denken und Weltwissen10:25'
Wie kann der Eintritt in die Schule gut gelingen?02:25'
Fazit01:24'
Abspann00:24'
Quiz


Teile:
Bereit für die Schule?01:33'
Wann ist ein Kind schulfähig?03:37'
Körperliche Voraussetzungen04:15'
Sozialverhalten03:34'
Arbeitsverhalten05:05'
Umgang mit Aufgaben und Materialien01:39'
Konzentration und Aufmerksamkeit01:47'
Sprache08:13'
Denken und Weltwissen10:25'
Wie kann der Eintritt in die Schule gut gelingen?02:25'
Fazit01:24'
Abspann00:24'
Quiz

Bestellen

Wählen Sie Ihr Seminar

  • Online + Begleitbuch

    129,00
    Entwicklungs­psychologie
    Umfang: 9 Video-Lektionen mit einer Gesamtspielzeit von ca. 400 Minuten.
    Aus der Praxis: Prof. Sabina Pauen vermittelt Grundlagenwissen der Entwicklungspsychologie von Baby und Kleinkindern bis zur Einschulung und taucht in verschiedene Phasen, wie Denken, Sprachentwicklung, Wahrnehmung tiefer ein.
    Lernerlebnis: Online-Übungen sowie ergänzende Materialien.
    Experten: Experteninterviews ergänzen das Thema um weitere Perspektiven. Die Gespräche führt der ZEIT-Redakteur Martin Spiewak.
    Keine Wartezeit: Mit dem Online-Zugang sofort nach dem Kauf starten.
  • Online

    99,00
    Entwicklungs­psychologie
    Umfang: 9 Video-Lektionen mit einer Gesamtspielzeit von ca. 400 Minuten.
    Aus der Praxis: Prof. Sabina Pauen vermittelt Grundlagenwissen der Entwicklungspsychologie von Baby und Kleinkindern bis zur Einschulung und taucht in verschiedene Phasen, wie Denken, Sprachentwicklung, Wahrnehmung tiefer ein.
    Lernerlebnis: Online-Übungen sowie ergänzende Materialien.
    Experten: Experteninterviews ergänzen das Thema um weitere Perspektiven. Die Gespräche führt der ZEIT-Redakteur Martin Spiewak.
    Keine Wartezeit: Mit dem Online-Zugang sofort nach dem Kauf starten.
  • Abo 19,99
    ZEIT Abo
    Umfangreich: Neben diesem Seminar haben Sie mit dem ZEIT Akademie Abo Zugriff auf das gesamte Online-Seminar-Angebot mit mehr als 150 Stunden Lernerlebnis
    Flexibel: Schauen Sie die Seminare Ihrer Wahl auf Ihrem Laptop, Tablet oder Smartphone wann und wo Sie wollen
    Innovativ: Unser Portfolio wächst stetig – freuen Sie sich zukünftig auf weitere spannende Seminare
    Individuell: Flexibles Lernen von zu Hause aus – ohne Zeitdruck, Lernpläne oder Vorgaben

Überblick

Alle Formate auf einen Blick

  Online + Begleitbuch Online + Begleitbuch Online Online Jahresabo Jahresabo
Zugriff auf das gesamte Online-Seminar-Angebot
Zugang zu Videos im Online Stream
Kurs sofort Verfügbar nach dem Kauf (z.B. als Online Stream)
Begleitbuch als pdf zum Download
Videos auf DVD
gebundenes Begleitbuch
keine Versandkosten
Preis129,00  inkl. MwSt.99,00  inkl. MwSt.19,99 inkl. MwSt.
Bestellen
Lernen Sie von den Besten

Über unsere Dozenten

Präsentiert von

PROF. DR. SABINA PAUEN

leitet den Lehrstuhl Entwicklungspsychologie und Biologische Psychologie in Heidelberg. Als Forscherin und Expertin für die Entwicklung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen hat sie bereits mehrere Bücher publiziert sowie in TV-Sendungen mitgewirkt. Ihr Expertenwissen transportiert sie in strukturierter Form mit Sympathie und Begeisterung.
Im Gespräch mit

MARTIN SPIEWAK

Martin Spiewak ist seit 1999 ZEIT-Redakteur im Ressort Wissen. Er studierte Geschichte, Spanisch und Staatswissenschaften an den Universitäten Hamburg und Madrid. Daraufhin besuchte er die Deutsche Journalistenschule in München. Seit 2004 ist er Wissenschaftskorrespondent im Hauptstadtbüro der ZEIT in Berlin.

EXPERTEN-INTERVIEWS:
• Elsbeth Stern – Intelligenz
• Fabienne Becker-Stoll – Was macht eine gute Kita aus?
• Annick De Houwer – Mehrsprachigkeit
• Yvonne Anders – Die richtige Schule für mein Kind
• Sabine Walper - Familie

Trailer

Ein Blick in das Seminar

Das Seminar besteht aus Lektionen im Videoformat und einem Kurs- und Begleitbuch. Hier finden Sie einige Ausschnitte aus dem Seminar.

play_circle_outlined
Entwicklungs­psychologie Begleitbuch
Das Buch zum Seminar

In der Reihe der ZEIT Akademie ist das hochwertige Hardcover-Buch »Entwicklungspsychologie - Verstehen, wie Kinder denken, fühlen und handeln« erschienen. Auf 176 Seiten werden die Inhalte des Kurses mit der Heidelberger Entwicklungspsychologin Prof. Dr. Sabina Pauen sowie ZEIT-Redakteur Martin Spiewak kompakt dargestellt. Hübsche Illustrationen und Grafiken visualisieren in allen neun Lektionen die spannenden Inhalte und neuesten Forschungsergebnisse. Überprüfen Sie Gelerntes am Ende jedes Kapitels spielerisch mit Quizfragen.

Bewertungen

Das sagen unsere Kunden
5
5
(Durchschnitt aller Bewertungen)
star_ratestar_ratestar_ratestar_ratestar_rate 100%
star_ratestar_ratestar_ratestar_rate 0%
star_ratestar_ratestar_rate 0%
star_ratestar_rate 0%
star_rate 0%
5
Luise Lundt

Nach unzähligen Elternratgebern, von denen jeder das Verhalten und die Bedürfnisse unserer Kleinsten anders einschätzt (und somit auch die Erziehungsempfehlungen für uns Eltern), ist dieses Seminar die langersehnte, wissenschaftlich fundierte Antwort auf meine vielen Fragen. Endlich hat mir jemand nicht einfach nur dargelegt, wann mein Kind voraussichtlich welche Verhaltensweisen zeigen wird – Dozentin Prof. Pauen vermittelt, wie es dazu kommt, welche Einflüsse eine wie große Rolle spiel(t)en, was mein Kind auszudrücken versucht, wie es sich dabei fühlt, welches psychologische Bedürfnis dahinter steckt und – anhand von tollen Experimenten auf Augenhöhe – wie so etwas tatsächlich aussehen kann.
Wissen ist Macht, nach wie vor. Die Macht, selber Entscheidungen zu treffen und den eigenen Instinkten zu vertrauen. Das wurde uns Eltern viel zu oft verwehrt.
Danke für den besten Elternratgeber, der gar keiner ist!

5
Malte Renius

Erfreuliche Auswahl bei der Dozentin: Frau Professor Pauen gelingt es, verständlich, strukturiert und sympathisch in dieses Wissenschaftsgebiet einzuführen. Freue mich auf die weiteren Kapitel.

PageLines