• Literatur-Paket

    Deutsche Literatur und Weltliteratur im Bundle
DVD
statt189,00€ 99,00 €
  • Umfang: 34 lehrreiche Videolektionen à 30 Minuten auf 8 DVDs
  • Sie sparen 29 €: das Literatur-Paket für 189 € statt 218 €
  • Interessante Interviews: spannende Diskussionen zwischen Prof. Dr. Sandra Richter und ZEIT-Literaturkritiker Ulrich Greiner
  • Begleitmaterial: umfangreiche Begleitbücher zur Vor- und Nachbereitung der Seminare
In den Warenkorb
Das Produkt wurde zum Warenkorb hinzugefügt.
Produktdetails
Beschreibung

Begleiten Sie unsere Professorin Sandra Richter auf einer Reise durch die Welt der großen Geschichten, und erhalten Sie einen kompakten, aber gleichzeitig fundierten Einblick in die deutschsprachige Gegenwartsliteratur und die internationalen Klassiker des 20. Jahrhunderts. In Interviews nach jeder Lektion vertieft ZEIT-Redakteur Ulrich Greiner die Inhalte. Umfangreiche Begleitbücher ermöglichen die Vor- und Nachbereitung der Seminare.

 
Technische Voraussetzungen

Unsere DVDs sind mit jedem handelsüblichen DVD-Player oder am Computer nutzbar.

 

Lektionen


Textbox Section
1
Literatur – Was ist Gegenwartsliteratur?
2
Literatur – Günter Grass und der Krieg
3
Literatur – Heinrich Böll und die Bonner Republik
4
Literatur – Paul Celan, Nelly Sachs und die Shoah
5
Literatur – Thomas Mann und das amerikanische Exil
6
Literatur – Elias Canetti und das Londoner Exil
7
Literatur – Martin Walser und der Realismus
8
Literatur – Hans Magnus Enzensberger und der Kulturbetrieb
9
Literatur – Friedrich Dürrenmatt und die Atomphysik
10
Literatur – Max Frisch und die Frauen
11
Literatur – Ernst Jandl und das literarische Experiment
12
Literatur – Peter Handke und die Provokation
13
Literatur – Thomas Bernhard und Wien
14
Literatur – Elfriede Jelineks Zerstörungskunst
15
Literatur – Umberto Eco und die Geschichte
16
Literatur – Christa Wolf und das SED-Regime
17
Literatur – Heiner Müller und die Bühne
18
Literatur – Durs Grünbein und die Wende
19
Literatur – Herta Müller und die rumänische Diktatur
20
Literatur – Was kommt, was bleibt?
21
Weltliteratur – Was ist Weltliteratur?
22
Weltliteratur – Amerika: Ernest Hemingway
23
Weltliteratur – Jüdische Diaspora: Isaac Bashevis Singer
24
Weltliteratur –Jüdisches und afroamerikanisches Amerika: Saul Bellow und Toni Morrison
25
Weltliteratur – Frankreich: Albert Camus und Jean-Paul Sartre
26
Weltliteratur – Portugal: José Saramago und António Lobo Antunes
27
Weltliteratur – Südamerika: Gabriel García Márquez, Octavio Paz und Mario Vargas Llosa
28
Weltliteratur – Islamische Welt: Nagib Mahfuz und Orhan Pamuk
29
Weltliteratur – Russland: Boris Pasternak, Alexander Solschenizyn und Joseph Brodsky
30
Weltliteratur – China: Gao Xingjian und Mo Yan
31
Weltliteratur – Afrika: Nadine Gordimer und J. M. Coetzee
32
Weltliteratur – Vereinigtes Königreich: James Joyce, Samuel Beckett und Seamus Heaney
33
Weltliteratur – Indien: Rabindranath Tagore, V. S. Naipaul und Salman Rushdie
34
Weltliteratur – Wie werden deutsche Schriftsteller Weltautoren?
 
 
PRÄSENTIERT VON
PROF. DR. SANDRA RICHTER

Sandra Richter habilitierte im Bereich Sprach-, Literatur und Medienwissenschaften an der Universität Hamburg. Sie lehrt Neuere Deutsche Literatur an der Universität Stuttgart und seit 2011 ist sie Mitglied des Wissenschaftsrates, der die Bundesregierung in Fragen der Hochschulpolitik berät. Sandra Richter erhielt mehrere Auszeichnungen, unter anderem 2005 den Heinz Maier-Leibnitz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Seit 2012 ist sie ebenfalls Mitglied im Steering Committee des Euroscience Open Forum Dublin 2012.

 
GESPRÄCHE MIT
Ulrich Greiner

Ulrich Greiner studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaften an den Universitäten Frankfurt und Tübingen. Seit 1980 Literaturredakteur bei der ZEIT, verantwortete Greiner von 1986 bis 1995 das Feuilleton. Der Herausgeber des ZEIT-Literaturmagazins agiert seit 2011 als Präsident der Freien Akademie der Künste Hamburg. Als Gastprofessor lehrte er in Hamburg, Essen, Göttingen und St. Louis. Seine jüngsten Buchveröffentlichungen sind »Ulrich Greiners Leseverführer« (2005) und »Ulrich Greiners Lyrikverführer« (2009)

 
Das Seminar auf einen Blick
  • Umfassend: 34 Vorlesungen à 30 Minuten auf 8 DVDs + Begleitbücher
  • Anschaulich: Zahlreiche Bilder und Zitate ergänzen die Vorträge
 
  • Spannende Wissenschaft: Begeben Sie sich auf eine Reise durch die deutschsprachige Gegenwartsliteratur und die Klassiker des 20. Jahrhunderts
  • Zum Vorteilspreis: Sie sparen 20 € ggü. dem Einzelpreis
 

Geben Sie uns Feedback

* Pflichtfeld

Mit Absenden dieser Bewertung stimmen Sie einer eventuellen Veröffentlichung zu Werbezwecken zu.

3 Bewertungen

  • Dr.rer.nat. Reinhard Flasch:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit großer Freude und Bewunderung habe ich Ihr Superangebot des Literaturpakets gerade gelesen. Inhaltlich kann ich natürlich noch keine Beurteilung abgeben, da ich
    dieses vielversprechende Angebot anschließend erst bestellen werde.
    Mit herzlichen Grüßen R.Flasch

  • Delia Evers:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    gelernt habe ich eine Menge; für wirklich ausgewogen halte ich das Informationsangebot nicht. Die Besprechung einzelner Werke der vorgestellten Autoren nimmt mitunter erheblich zu viel Raum ein. Einige Auoren werden sehr gut in ihrer Zeit vorgestellt; bei anderen fehlen sogar elementare Auskünfte zur Vita, die für eine Einordnung des Werks wichtig sind. Auch fehlen mir Erläuterungen zu literaturwissenschaftlichen Begriffen, die eingestreut werden, sich aber aus dem Kontext für mich als Laie kaum erschließen.
    Richtig stark finde ich Prof. Dr. Sandra Richter in den Interviewteilen. Da lebt sie auf, ist witzig und gewandt, glänzt mit ihrem Wissen und ihrer Fähigkeit, Dinge sehr schnell einzuordnen und sich von der Literaturkritik nicht unterbuttern zu lassen. Manche Streitpassagen mit Ulrich Greiner sind köstlich.
    Bei den Vorlesungen wirkt Frau Richter eher steif und spricht etwas abgehackt. Das wirkt, als sei der Teleprompter zu weit entfernt. Manchmal erwischt die Kamera, wenn sie die Position wechselt, Frau Richter von der Seite, und sie schaut in die „falsche“ Richtung – nicht wirklich professionell. Das sind natürlich nur kleine Störungen.
    Frau Richter und Herr Greiner schaffen es, mir jeden Abend eine Vorfreude auf die nächste Lektion zu bescheren, weil mir bei allem, was fehlt, viel mehr zu Ohren kommt, was eben nicht fehlt. Ich lerne und freue mich an der Vielfalt des Stoffs und der Auseinandersetzung zwischen den beiden. Mein Interesse, mich mit Literatur zu beschäftigen, ist geweckt. Und ich freue mich, dass ich die „Weltliteratur“ gleich mitbestellt hatte, so dass noch ein paar Wochen mit Lektionen gesichert sind.
    Herzlicher Gruß
    Delia Evers

  • Robin Weidner:

    Die Inhalte der einzelnen Lektionen sind sehr gut. Ich habe vieles neu gelernt. Da ich mich zur Zeit auch häufig mit Hemingway und Scott Fizgerald beschäftige, waren gerade diese zwei Schriftsteller in der amerikanischen Literatur für mich bedeutend. Nur hätte ich auch garen dazu einige Fragen. Genau so auch b ei der afrikanischen Literatur, ob man hier nicht z.B. auch Waris Dirie als schwarze Schriftstellerin hätte erwähnen sollen.
    Nach jeder Lektion wird ja ausdrücklich dafür geworben, „…mit dem Expertenforum zu diskutieren…“, ich habe aber hierzu leider nirgends einen Zugang gefunden. Auf meine E-Mail an Zeitshop@Zeit.de vom 19.11. kam keine Antwort.
    Schade!! Sonst ist das Seminar sehr gut

    Robin Weidner