In der ersten ZEIT Meisterklasse am 30. August lernen Sie mit Mark Spörrle die Geheimnisse des Newsletter-Schreibens.

Meisterklassen sind die neuen Abendkurse der ZEIT. Lernen Sie mit ZEIT-Autoren, Künstlern oder Gründern bei Bier und Snacks neue Fertigkeiten für Alltag und Beruf. Nicht in der Theorie, sondern anhand vieler Beispiele und konkreter Aufgaben. Die Ergebnisse werden in der Gruppe diskutiert und Sie erhalten individuelles Feedback.
 



Ihr Dozent: Mark Spörrle ist Bestsellerautor, Redakteur und stellvertretender Chef vom Dienst bei der ZEIT. In der ZEIT:Hamburg schreibt er die wöchentliche Kolumne "Warum funktioniert das nicht?". Seit 2015 schreibt er außerdem den werktäglichen Newsletter "ZEIT Elbvertiefung" und erreicht damit etwa 60 Tausend Hamburger.
 
Ihre Vorteile:

  • Persönliche und berufliche Weiterbildung: Lernen Sie praxisnah mit interessanten Persönlichkeiten und Experten
  • Persönlicher Austausch: Diskutieren Sie in ungezwungener Atmosphäre mit dem Dozenten und in der Gruppe
  • Exklusiv: Als Freund des Hauses laden wir Sie kostenlos zu dieser ersten Meisterklasse ein
  • Innovativ: Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des ZEIT Verlags und gestalten Sie dieses junge Format aktiv mit

Informationen zum Ablauf:

Der Abendkurs beginnt um 18:30 Uhr im Redaktionsgebäude der ZEIT, dem Helmut-Schmidt-Haus, und dauert etwa zweieinhalb Stunden. Die Teilnahme an der Auftaktklasse ist für Sie kostenlos. Das Angebot ist in dieser Form einmalig und steht nur einem ausgewählten Leserkreis zur Verfügung. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, behalten wir uns vor, die Plätze unter allen Interessenten zu verlosen. Die Teilnahmebestätigung erhalten Sie wenige Tage nach der Verlosung per Email.

Wir freuen uns auf Sie!
 
















Ihre kostenlose Anmeldung:

Textbox Section
Vielen Dank für Ihr Interesse an der ersten Meisterklasse. Leider ist die Anmeldefrist abgelaufen und eine Anmeldung daher nicht mehr möglich. Wir würden uns dennoch freuen, Sie auf einer der zahlreichen ZEIT Veranstaltung kennenzulernen.

Foto: Dennis Williamson