E-Learning
Good to know

Fitnesstracker für Kühe

KI kann die Milchproduktion von Kühen fördern. Wie das funktioniert? Indem sich Bauern um das Wohlergehen ihrer Tiere kümmern.

Künstliche Intelligenz ist auch in der Landwirtschaft längst angekommen.
Wäre es nicht praktisch, wenn man die Produktivität von Kühen beeinflussen könnte, um so eine ertragreichere Milchproduktion zu erreichen? Die Lösung heißt Fitnesstracker für Kühe!
Dieser misst Gesundheit, Wohlbefinden oder Nahrungsaufnahme von Kühen, ganz ähnlich, wie eine Smartwatch bei uns das Schlafverhalten oder die Anzahl der Schritte dokumentiert. All diese Messgrößen ergeben Daten, die ein Machine-Learning-System auswertet. Der Bauer weiß nun, wie sich eine Kuh verhalten hat und wie viel Milch sie gegeben hat. Auf Basis dieser Daten kann er notwendige Anpassungen vornehmen, damit die Kuh sich wohlfühlt und mehr Milch produziert. Der Bauer lässt es der Kuh so richtig gut gehen, dank Machine-Learning-Programmen.

0 Kommentare
PageLines