Corona
E-Learning
Good to know
Warum E-Learning?

Digitale Weiterbildung

Für Unternehmen ist gerade jetzt ein großer Moment gekommen, um sich mithilfe digitaler Weiterbildung um ihre Mitarbeitenden zu kümmern und ihnen Wertschätzung entgegenzubringen.
Gut gelaunte Frau bei digitaler Weiterbildung

Die Welt steht Kopf in Zeiten der belastenden Corona-Pandemie. Gerade in Zeiten von Kontaktsperren rücken die Vorteile von digitaler Weiterbildung noch einmal stärker in den Vordergrund.

E-Learning ist zeitlich und örtlich flexibel einsetzbar

Zum einen fallen Komponenten weg, die bislang für Lernen in Präsenz gesprochen haben - wie der persönliche Kontakt, der nicht stattfinden kann. Zum anderen treten Faktoren in den Hintergrund, die viele bislang daran gehindert haben, sich gezielt Zeit für eine Weiterbildung zu nehmen. 
E-Learning kann zeitlich und örtlich sehr flexibel eingesetzt werden. Es besteht die Möglichkeit, sich genau die Themen herauszupicken, die für die jeweiligen Mitarbeitenden und Unternehmen gerade relevant sind.

Birthe Kretschmer, Geschäftsführerin der ZEIT Akademie, erläutert im Interview mit der Workplace-Internetplattform kununu, warum sich Unternehmen jetzt umsehen sollten, was für sie an E-Learning-Maßnahmen möglich und sinnvoll ist. Weiterbildung ist schließlich ein wichtiger Faktor, der auf die Employability, also die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeitenden, einzahlt.

Durch digitale Lerninhalte kann Weiterbildung sogar kostengünstiger werden. Für Unternehmen ist nach Birthe Kretschmers Ansicht jetzt ein großer Moment gekommen, um sich auch in diesem Bereich um ihre Mitarbeitenden zu kümmern und ihnen Wertschätzung entgegenzubringen.

Lesen Sie hier das ganze Interview:

Weiterbildung in der Krise: Warum jetzt der beste Zeitpunkt dafür ist

0 Kommentare
PageLines