E-Learning
Motivation

Wie Sie berufliche Ziele erreichen

Warum Sie sich klare Ziele im Job setzen sollten, was eine detaillierte Zielorganisation damit zu tun hat und warum ein positives Mindset für die Erreichung Ihrer Ziele so unglaublich wichtig ist.
Illustration einer jungen Frau mit Laptop, die auf einem Stapel Bücher sitzt

Es geht nicht unbedingt darum, in Rekordzeit Karriere zu machen. Es geht um einen Plan und die damit einhergehende Planungssicherheit, Zufriedenheit und die Vision, was Sie beispielsweise in drei Jahren erreicht haben möchten. Es ist gut, die eigene Wunschposition genau zu benennen und aufzuschreiben. Alle weiteren Steps bis dahin können Sie in Stichpunkten festhalten, visualisieren und mit den Zwischenschritten im Kalender festhalten. Danach können Sie auch ganz klar in Gesprächen mit Ihrem/Ihrer Chef*in dazu kommunizieren. Meist wird das zielorientierte Denken und Handeln von Mitarbeiter*innen auch im Team sehr positiv aufgenommen.

Wo geht es hin – und wie erreichen Sie Ihr Ziel am besten?

Wenn Sie Ihre Wohnung verlassen, laufen Sie auch nicht ziellos in eine Richtung los. Sie steuern ganz bewusst ein Ziel an. Je genauer und detaillierter Sie sich vorher damit beschäftigt haben, wie Sie am besten Ihr Ziel erreichen, desto zufriedener mit sich selbst sind Sie täglich schon beim Start in den Tag. Vielleicht sind Sie ganz bewusst den längeren Weg durch den Park gegangen, um mit langer, tiefer Atmung zu entschleunigen? Oder Sie haben sich die perfekte Verbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln herausgesucht, um in kürzester Zeit anzukommen?

Und so geht’s:

  • • Formulieren Sie Ihr Ziel ganz genau und spezifisch
  • • Formulieren Sie Ihr Ziel messbar und konkret
  • • Gehen Sie freudig, also mit einem positiven Mindset, an Ihre Zielsetzung
  • • Trotz Ansporn sollte Ihr Ziel auch von Ihnen realisierbar sein
  • • Setzen Sie sich Termine im Kalender für Zwischen-Steps zum Abhaken

Plan A und B: Ziele mit Zwischenschritten verschriftlichen

Die detaillierte Zielorganisation verleiht Ihnen Sicherheit und das gute Gefühl, auf viele Faktoren Einfluss zu nehmen und zu haben. Ein wichtiger Punkt hierbei ist das Aufschreiben der einzelnen Schritte. Die Verschriftlichung lässt den Weg zum Ziel realer werden. Je genauer sie notiert haben, was zu tun ist, desto fokussierter können Sie arbeiten. Hierzu gehört auch das Aufstellen eines Notfallplans bei Krankheit oder das Bedenken weiterer Hindernisse, die sich auftun könnten. Innerlich vorbereitet können Sie Enttäuschungen vermeiden, wenn es mal nicht nach Plan läuft. Dann können Sie nachjustieren. Am besten täglich.

Methoden für gesunde Zeiten

Ob mit der Kröten-Strategie oder der Pomodoro-Methode – Hauptsache Sie bringen Struktur in Ihr Zeitmanagement im Job. Diese Tipps garantieren Ihnen nicht nur mehr Erfolg bei Ihren beruflichen Aktivitäten und beim Weiterbilden, sondern sorgen auch für mehr Wohlbefinden. Regelmäßigkeit führt auch hier zum Erfolg.

Und wenn es mit der detaillierten Zielorganisation im ersten Anlauf noch nicht geklappt hat, dann wird es bei der nächsten Zielplanung ganz bestimmt schon besser funktionieren. Wichtig ist vor allem das positive Mindset – bitte achten Sie einmal darauf, wie Sie sich selbst behandeln. Versuchen Sie unbedingt, wohlwollend und wertschätzend über sich selbst zu denken! Einfach mal daran arbeiten. Ziehen Sie sich nicht mit destruktiven Gedanken selbst herunter. Alles findet nämlich auch seinen Abdruck in der Wirklichkeit.

Und dort sollte lieber auch eine regelmäßige Nische für Weiterbildung freigehalten werden. So liegen Sie richtig auf der Zielgeraden zu Ihrem ganz persönlichen beruflichen Ziel.

PageLines